ausgesessen und losgelassen

Die Trennung verarbeiten und nach vorne schauen
Cabonga
Beiträge: 974
Registriert: Do 23. Apr 2015, 11:08
Geschlecht:

Re: ausgesessen und losgelassen

Beitrag von Cabonga » Mi 26. Jul 2017, 11:22

Hier Bayern an Wien :-)

Auch das liest sich doch gut. Aber eine deutliche Wende - von Freundschaft zu: Er ist raus. Aber wenn du das für Dich erkannt hast und es Dir damit besser geh, dann Daumen hoch.

Ich wäre gerne soweit. Nach über 2 Jahren nix da. Ich hänge an ihr, sehr sogar. Vor einigen Woche sagte sie auch, wir hätten nicht zusammengepasst. Oh hat das weh getan. 10 Jahre und es hätte nicht gepasst. Ich kämpfe, aber es kommt nichts mehr zurück. Gar nichts. Das stimmt mich sehr traurig Wir haben beide den Wunsch uns nicht aus den Augen zu verlieren, haben uns seit Wochen (2 Monate) nicht gesehen. Für mich ist das hart, sehr hart. Zumindest in den Phasen in denen ich dran denke. Zum Glück ist´s sehr selten. Die meiste Zeit geht es mir auch gut.

Irgendwann bin ich auch so weit wie Du. Aber wann?
katharina7 hat geschrieben:
So 16. Jul 2017, 20:19
achja:ich habe mir einen kleinen traum erfüllt und einen 65"LCD TV gekauft
und ich überleg, ob ich meinen 25" Zoll überhaupt noch brauche...
Am Ende wird alles Gut. Und ist nicht alles gut, ist es nicht das Ende.

Starre
Beiträge: 219
Registriert: Fr 12. Jun 2015, 20:12
Geschlecht:

Re: ausgesessen und losgelassen

Beitrag von Starre » Do 10. Aug 2017, 08:11

Hey ihr zwei...echt schön, dass die "alten" doch auch immer mal wieder vorbeikommen. Ich selbst könnte ja auch mal wieder was schreiben...vielleicht tue ich das demnächst.

Ansonsten: ihr seid beide auf dem richtigen Weg. Der hat eben Höhen und Tiefen und das ist schlicht völlig normal. Man darf nicht vergessen, dass das auch MIT Beziehung so ist. Das ist einfach das Leben. In der Zeit in der man eine Trennung verarbeitet, egal wie lange da auch jeder für braucht, denkt man häufig, es wäre alles so viel besser MIT. Aber im Grunde ist es nur das i-Tüpfelchen. Der Partner darf nicht diesen Raum einnehmen...sonst läuft etwas verquer... Die wichtigste Aufgabe im Leben ist für mich: sich permanent um sich selbst zu kümmmern. Egal in welcher Konstellation. Klingt erst mal egoistisch- ist es aber in keinem Fall: wenn es mir gut geht, bin ich auch gut zu anderen, seien es Partner, Kinder oder Freunde... Und damit bin ich glücklicher und die anderen meist auch. Wenn sie es dann nicht sind, hat das nichts mit einem selbst zu tun...denn auch der andere hat die Aufgabe, sich um sich selbst zu kümmern - auf emotionaler Ebene. Natürlich sollte man etwas füreinander tun 😉

Ich bin sicher, wenn ihr bei Euch seid, kommt auch das auf Euch zu, was zu Euch passt. Da muss man vertrauen haben...und vielleicht auch ein wenig Geduld.

Cabonga: wenn Deine Ex soetwas äußert, dass ihr nicht zusammengepasst habt, nimm das nicht so genau...meine Ex hat auch sowas erzählt. Ich weiß mittlerweile aber, dass das nichts mit den Gefühlen für mich zu tun hatte. Meist hat das einfach mit der eigenen Entwicklung zu tun. Sie würde sich vielleicht nicht mehr wollen, so wie sie war... vielleicht kann sie jetzt mehr zu sich stehen und eigentlich steckt hinter ihren Worten nur, dass sie selbst nicht gepasst hat. Das hat aber nichts mit Dir zu tun! Lasse das bitte auf ihrer Seite. Sie hat sich definitiv geliebt, sonst wäre sie nicht bei dir gewesen. Denn sie war ein freier Mensch mit freiem Willen. Ich finde es immer etwas schwach, wenn man dem anderen soetwas sagt...aber es geschieht meist unüberlegt und nicht ganz im Klaren darüber, was man damit eigentlich meint.
Meine Ex hat mir mit etwas zeitlichem Abstand mal auf die Frage, wann sie denn aufgehört hat, mich zu lieben gesagt: "Nunja...ich habe einfach irgendwann die Türe zugemacht" - und da würde mir klar, es hatte nichts mit Liebe zu tun, sondern für sie hatten sich zuviele Dinge eingestellt, die sie einfach nicht mehr wollte. Und das schwierigste dabei war, sich für sich zu entscheiden, weil sie mich trotz allem geliebt hat.
Deshalb ganz wichtig: Häufig haben Trennungen nichts mit Nicht-Liebe zu tun, sondern damit, dass man sich weiterentwickelt und bestimmte Dinge einfach nicht mehr für einen passen. Das ist schwer, aber genau das ist Selbstliebe, sich dann für sich zu entscheiden.

Ohjee- das wurde jetzt aber viel 🙈

katharina7
Beiträge: 213
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 21:17
Geschlecht:

Re: ausgesessen und losgelassen

Beitrag von katharina7 » Mi 23. Aug 2017, 18:06

Cabonga hat geschrieben:
Mi 26. Jul 2017, 11:22
Auch das liest sich doch gut. Aber eine deutliche Wende - von Freundschaft zu: Er ist raus. Aber wenn du das für Dich erkannt hast und es Dir damit besser geh, dann Daumen hoch.
er ist raus und auch wieder nicht-allerdings mehr als eine lockere freundschaft wird es nicht
Cabonga hat geschrieben:
Mi 26. Jul 2017, 11:22
Ich wäre gerne soweit. Nach über 2 Jahren nix da. Ich hänge an ihr, sehr sogar.
die zeit bringt dich weiter,bei mir sind es ja schon fast 4 jahre-und wenn ich da noch so weit wäre wie damals müsst ich mir um mich echt sorgen machen ;)
Cabonga hat geschrieben:
Mi 26. Jul 2017, 11:22
Vor einigen Woche sagte sie auch, wir hätten nicht zusammengepasst. Oh hat das weh getan. 10 Jahre und es hätte nicht gepasst.
ich muss zugeben,ich habe daselbe zu meinem ex gesagt
allerdings anders:
ich sagte,kannst du dir vorstellen,dass wir über 11 jahre zusammen waren?
wir passen doch überhaupt nicht zusammen,alleine unsere hobbys-er geht jetzt bouldern und klettern,auch in seilschaften und so käse
und ich habe netflix,maxdome und prime in meiner freundesliste
:lol: :lol: :lol:

oh oh da hab ich mich aber ordentlich vertan-das sieht er aber ganz anders,wir haben perfekt zusammengepasst ( :?: ) und nein,so wie ich das sehe sieht er das gar nicht
ich hab einen lachanfall bekommen und gut wars
Cabonga hat geschrieben:
Mi 26. Jul 2017, 11:22
Ich kämpfe, aber es kommt nichts mehr zurück. Gar nichts. Das stimmt mich sehr traurig Wir haben beide den Wunsch uns nicht aus den Augen zu verlieren, haben uns seit Wochen (2 Monate) nicht gesehen. Für mich ist das hart, sehr hart. Zumindest in den Phasen in denen ich dran denke. Zum Glück ist´s sehr selten. Die meiste Zeit geht es mir auch gut.
bei mir kam bzw kommt auch nix zurück
nicht wie ich es wollte bzw früher wollte
seit ich in der freundschaftsschiene bin,gehts mir besser
ich gehe ihn schon lange nicht mehr an,melden müsste ich mich gar nicht,dauert keine 4 wochen,dann kommt wieder,wie gehts dir was ist los lange nichts gehört usw
Cabonga hat geschrieben:
Mi 26. Jul 2017, 11:22
Irgendwann bin ich auch so weit wie Du. Aber wann?
wenn du für dich dazu bereit bist
und dann wird es sich auch gut anfühlen

ob ihr dann befreundet seit oder nicht wird sich zeigen

--------------------------------------
Starre hat geschrieben:
Do 10. Aug 2017, 08:11
Hey ihr zwei...echt schön, dass die "alten" doch auch immer mal wieder vorbeikommen. Ich selbst könnte ja auch mal wieder was schreiben...vielleicht tue ich das demnächst.
manchmal schreib ich ganz gerne wieder so meine gedanken auf
wenn ich zeit habe
also eher selten
:lol:
Starre hat geschrieben:
Do 10. Aug 2017, 08:11
Ich finde es immer etwas schwach, wenn man dem anderen soetwas sagt...aber es geschieht meist unüberlegt und nicht ganz im Klaren darüber, was man damit eigentlich meint.
bei mir war es überlegt,ich hab das ernst gemeint,was soll ich mit so einem mann,der hobbys beteibt(und das sehr intensiv),die mich nüsse interessieren?
klar,jeder kann sein ding machen und dann trifft man sich wieder
das geht-glaube ich-nur,wenn man sich neu kennenlernt und nicht altlasten aus einer beziehung mit deselbem partner mitbringt
für mich wäre das nix mehr
von mir aus kann jeder machen,was und wie er will
nur:
ICH mache das auch!
Starre hat geschrieben:
Do 10. Aug 2017, 08:11
Meine Ex hat mir mit etwas zeitlichem Abstand mal auf die Frage, wann sie denn aufgehört hat, mich zu lieben gesagt: "Nunja...ich habe einfach irgendwann die Türe zugemacht" - und da würde mir klar, es hatte nichts mit Liebe zu tun, sondern für sie hatten sich zuviele Dinge eingestellt, die sie einfach nicht mehr wollte. Und das schwierigste dabei war, sich für sich zu entscheiden, weil sie mich trotz allem geliebt hat.
Deshalb ganz wichtig: Häufig haben Trennungen nichts mit Nicht-Liebe zu tun, sondern damit, dass man sich weiterentwickelt und bestimmte Dinge einfach nicht mehr für einen passen. Das ist schwer, aber genau das ist Selbstliebe, sich dann für sich zu entscheiden.
den vergleich mit der türe finde ich sehr schön-heute(gleich nach der trennung hätte ich es bestimmt anders gesehen)

da es hier ja immer noch ein ex forum ist:
ich bin jetzt seit knapp 2 monaten in meiner neuen wohnung
und er hat sie noch nicht gesehen
er würde gerne,und ich lasse ihn nicht
noch nicht
ich habe den umzug alleine gestemmt-und ich meine wirklich alleine
warum das so war tut hier nichts zur sache und ich bin keinem böse(ich rede jetzt von freunden ect.)

aber es war doch ein saugeiles gefühl,AAAALLLLLLLLEEEESSS alleine gestemmt zu haben
mit 47 die schlepperei-ich war bzw bin fitter als ich dachte :lol:

zwei dinge fehlen mir noch,und die darf mein ex erledigen
ich habe ihn darum gebeten,er hat sofort zugesagt und jetzt schiebt er es raus :lol:
er ist genervt,gestresst und er will das erst machen,wenn er die ruhe dazu hat ;)

laut seinem reden fehlt ihm zeit an allen ecken und enden
klar,haus und garten alleine in schuss halten-schwer,wenn man(n)perfektionist ist,und nicht aus seiner haut kann :lol:
freundin mit kind,die bespasst werden müssen :lol:
eine ex,von der man nicht richtig loslassen kann
zeitaufwändige hobby,nicht nur klettern und so,die er auch zum teil alleine durchzieht :lol:
aja und einen job,der schon sehr anstrengend ist(das mein ist ernst,kein sarkasmus)
abstriche macht er keine,oder zumindest redet er nicht so,also läuft er sich im hamsterrad kaputt...

nur:
es muss jeder selbst für sich erkennen,wann er wo aussteigt und was ändert
im prinzip habe ich das vor knapp 4 jahren erkannt und bin ausgestiegen
aus der beziehung
dann über 3 jahre schlagseite und dann leicht bergauf
jetzt grade fühle ich mich wie auf dem gipfel,mir geht es echt gut,ich geniese jeden tag,es kommt sicher wieder eine keule aus einer richtung,die man nicht erwartet

aber bis dahin mach ich mir ein schönes leben
auch ohne mann
:D
forget the past
remember the lesson

katharina7
Beiträge: 213
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 21:17
Geschlecht:

Re: ausgesessen und losgelassen

Beitrag von katharina7 » So 1. Okt 2017, 14:15

sodale,meine arbeiten in der wohnung sind jetzt komplett abgeschlossen

ich hätte noch gerne ein paar dinge gekauft,jetzt ist allerdings mal sparen angesagt,und manche *tolle ideen* erweisen sich ein paar tage später eh als sinnlos :mrgreen:

deswegen ist es generell immer gut,ein paar mal über entscheidungen zu schlafen,oft erledigen sie sich von ganz alleine

meinen ex habe ich nicht mehr kontaktiert,in dem wissen,wenn er bereit dazu ist,wird er sich melden
was auch der fall war
er war sowas von mies aufgelegt,als er kam,dass ich lachen musste
es wurde allerdings nicht besser
er war grummelig und meines erachtens komplett aus der spur,stinksauer auf was auch immer und mega genervt

nur:das alles habe ich nicht auf mich bezogen,weil es nicht mich betroffen hat
und ich war irre gut aufgelegt,und hab nach den arbeiten ein paar mal gesungen:
mein ex(name)der ist der beste mein ex der ist der beste
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

weil ich mich einfach gefreut haben,dass meine wohnung endlich fertig ist-und zwar so,wie ICH es mir vorgestellt habe
keine kompromisse,keine absprachen notwenig,einfach nur so,wie es MIR gefällt
das hat wohl auch nicht gerade seine laune gehoben
bloss meine auch nicht geschmälert

trotz seiner schlechten laune habe ich ihn zum essen eingeladen-immerhin hat er stundenlang herumgewerkelt,und das auch noch erfolgreich
wurde abgelehnt,er glaube nicht,dass sich seine laune in den nächsten wochen bessern werde,er geht überhaupt nie wieder essen
auch das habe ich null auf mich bezogen,ich habs zur kennnis genommen (weder beleidigt noch sonst irgendwie angerührt)und er ist heimgefahren
und ich erfreue mich an meinem trauten heim :D

meine freundin meint,er hat nicht damit gerechnet,dass ich tatsächlich umziehe,bzw mich wieder auf ein komplett neues leben einlasse,sie meint,er hat gedacht,ich bleibt in der wohnung mit befristeten mietvertrag,und ich ändere quasi so schnell nix mehr in meinem leben
sie mag recht haben,aber so denke ich halt gar nicht mehr,mir hat sich die chance geboten,ich habe sie ergriffen
worauf warten?
darauf,dass ich wieder *heim* kann,nein,der gedanke ist mir schon lange nicht mehr in den sinn gekommen
wer weiss auch,ob ich das noch will-ich denke nicht,ich ziehe NIE WIEDER um!
es reicht

soweit,so gut

dann kam was,womit ich nicht gerechtnet habe:
er hat weit vor meinem (jetzt anstehenden) geburtstag drei terminvorschläge samt uhrzeit vorgelegt,er würde gerne meinen geburtstag mit mir feiern,wenn ich das auch möchte(er weiss ja nicht,wann und wie ich zeit habe,deswegen sicherheitshalber drei tage zu verschiedenen zeiten)
dachte ich mir ok,passt,wir gehen essen,und wenn er an dem tag wieder mies drauf ist,steh ich auf und geh
soweit bin ich tatsächlich,ich lasse mir meine laune von nix und niemanden mehr vermiesen

auf den tag haben wir uns geeinigt,uhrzeit wollten wir uns kurzfristig ausmachen,einzig,am abend sollte es sein
und wieder was neues:
er hat mich in einen kletterpark eingeladen,wenn ich das auch möchte :o
wir haben da mal vor urzeiten(aber schon nach der trennung)mal drüber gesprochen,ich will sowas schon länger machen,finde aber echt keine/n,der da mitmacht :evil: und alleine bin ich halt eine faule socke(das weiss ich,is nix neues),und er wollte das auch nicht

mit dem ganzen wirrwar voriges jahr,insolvenz der alten firma,neuen job suchen,heuer der umzug usw habe ich wirklich so überhaupt nicht mehr an das gedacht

deswegen war es umso überraschender,dass er jetzt damit kommt,den ganzen tag jetzt mit mir verbringen will(denn ein paar stunden dauert das ja doch und essen gehen wir dann auch)
aber ich freu mich sehr,es zeigt mir wieder,dass er sich doch noch dinge merkt,die ich ihm erzähle

und für mich das schönste gefühl:
ich habe keinerlei hintergedanken,wohin das führen KÖNNTE,eben weil ich abgeschlossen habe,und mich *nur* mehr an der freundschaft erfreuen kann

was allerdings so gar nicht nachlassen will:
sobald wir uns sehen,ist die alte vertrautheit sofort wieder da
selbst knapp 4 jahre nach der trennung hat sich da nix verändert

nur wenn wir uns verabschieden ist meinerseits keine traurigkeit mehr da,es ist,wie wenn meine freundin geht

man weiss,man sieht,hört und/oder liest sich wieder

aber überrascht hat er mich trotzdem
und das ihm das noch gelingt,verwundert mich doch ein wenig

bloss erfreue ich mich dran und werde den tag in vollen zügen geniesen

wenn ich nicht grad am kreischen bin-denn es wird mein erster kletterversuch in einem klettergarten werden :mrgreen:
und das mit dann 48 jahren :lol:

es ist nie zu spät :lol:
forget the past
remember the lesson

katharina7
Beiträge: 213
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 21:17
Geschlecht:

Re: ausgesessen und losgelassen

Beitrag von katharina7 » Fr 18. Mai 2018, 19:09

ich muss mir mal selbst wieder ein update geben

das tut man in der regel nur,wenn einem nicht so gut geht,und an dem punkt bin ich grade wieder
um den ex gehts dabei eher nur am rande

anfang des jahres bemerkten alle in der firma,dass die auftragslage rapid begab ging(näher geh ich da nicht drauf ein,bringt auch nix)
und es kam,wie es kommen musste,es wurde personal abgebaut
ich war nicht unter den ersten,aber zum schluss hats mich halt auch getroffen
gut,ich bin also gekündigt worden-ich habe resturlaub abgebaut,ich hatte arbeitssuchtage und ich bin jetzt seit drei wochen daheim
finanziell gehts ganz gut,zumindst ein jahr lang sollte ich keine probleme haben,wenn ich nix neues finde
wovon ich nicht ausgehe,laut meinem AMS berater(ArbeitsMarkt Service heisst das in österreich)bin ich eine *bilderbuch arbeitslose*
ich habe schon etliche bewerbungen geschrieben, bin auch motiviert auf jobs auszuweichen,die nicht so ganz ins schema passen
da kann ich jetzt nur ein wenig zuwarten,von heute auf morgen geht das nicht
da ich immer gut verdient habe,ist auch das arbeitslosengeld relativ hoch-klar mach ich abstriche,muss ich auch,stört mich aber nicht weiter

so weit,so gut

ABER

ich habe soooooooo viel zeit-und es sind erst drei wochen!!!
und ich bin eigentlich erst seit 3 tagen weg von der firma...da vorher waren die resttage...
in meiner wohnung gibts nix mehr zu putzen,ich koche jeden tag frisch,was zuviel ist,wird eingfroren,ich treibe sport und ich bin Hawaii Five-O verfallen(tv serie,für die,dies nicht kennen)

ich treff mich auch mit freunden,wenn die nicht arbeiten müssen(haha)kümmere mich stundenweise um neffe und nichte,die ja bei mir ums eck wohnen(nicht jeden tag,das halt ich nicht aus :mrgreen: )

ich schlaf schlecht bis gar nicht-klarer fall:exsitenzängste und die wechseljahre kündigen sich an :evil:
super
ich werde alt
nein-ich bin alt(48)

ich bin extremst gefühlsbetont,aber ich glaube,es ist normal,wenn man in einer situation ist,die man nicht so recht steuern kann und wo man nicht weiss,wo es hingehen wird
so gesehen hat es mit dem ex back forum schon wieder was zu tun :mrgreen:

ich habe jeden rückhalt in der familie,was beruhigend sein müsste,aber nix bewirkt,am liebsten bin ich derzeit alleine

ok soweit meine momentane situation

jetzt zu meinem ex(immerhin gehts hier ja um den/die ex)

an meinem geburtstag (10/2017 um an mein vorpost anzuschliessen)) waren wir in einem klettergarten,was mega toll war,es hat richtig spass gemacht und ich konnte da komplett abschalten-hab ich aber erst hinterher gemerkt,wie gut es tut,mal über nix anderes anchzudenken,als:wie komme ich von baum zu baum :lol:
was für mich sehr wichtig war.dass ich mit ihm dort war,denn wie sich herausgestellt hat,ist er der einzige freund,dem ich nach wie vor zu 100% vertrauen kann(ich red jetzt nicht von meiner familie,nur von freunden)
mit vertrauen meine ich auch körperlich,wenn er sagt,mach das so oder so,du kannst das,dann geht das auch
funktioniert auch umgekehrt,wenn ich ihm sage,probiers so oder so,macht er es auch
ohne diskussion :mrgreen:

es folgten weitere (normale) treffen,wir waren eislaufen(auch sowas,was ich gefühlte 50 jahre nicht mehr gemacht habe)und letzens auf einem klettersteig
ich wollte sowas mal machen,er hat eine tour zusammen gestellt,die auch ich packe-er hat sich dabei fadisiert und jede menge fotos gemacht und ich war am ende ko :mrgreen:
mir wurscht,ich hab ihm 5x gesagt,wenn er nicht babysitten will,soll er es lassen(er geht mittlerweile mehrseillängen oder wie das heisst und mit so einem klettersteig für anfänger gibt er sich normalerweise nicht mehr ab)

war aber auch extrem lustig,weil wir nach über 4,5 jahren trennung immer noch funktionieren wie ein uhrwerk,wir haben uns gegenseitig verarxxxt,viel gelacht und sind anschliessend essen gewesen

jetzt wollten wir uns wieder zu einem klettersteig verabreden,der mir aber zu anstrengend sein wird,deshalb ist das nix geworden,ist nicht weiter schlimm
dann kam eine nachricht von ihm,mit der ich nicht gerechnet habe:
was kann ich tun,damit es dir besser geht?

na gar nix,was will er auch tun?
war mein erster gedanke und so hab ich auch geantwortet
noch ein paar mal hin und her gesmst,und ich gehe jede wette ein,dass ich demnächst noch einen klettersteig bezwingen werde,der auch zu mir passt ;) weil er unbedingt mit mir was unternehmen will
und ich mit ihm auch

und wieder ein aber:
ich habe zuviel zeit zum nachdenken,deswegen geht mir diese sms nicht wirklich ein
als er erfahren hat,das ich bald-wie es so schön heisst-arbeitssuchend sein werde,haben wir vereinbart bzw hat er festgestellt,dass er mich finanziell unterstüzen wird-wenn es denn notwendig sein wird
das war besprochen und meinerseits abgehakt
(und es ist auch nicht mein plan,es auf sowas hinauslaufen zu lassen)

ich habe in den letzten jahren recht viel über männliche kommunikation gelernt :mrgreen: und verstanden,dass man dinge nicht 100x besprechen muss oder soll,damit er (mann) weiss,was sie (frau) will
getrennt hin oder her

vielleicht sei hier am rande noch erwähnt,dass er von der anderen seit ein paar monaten getrennt ist
das war und ist kein thema mehr zwischen uns,es ist mir wurscht,aber,ich bin ehrlich,ich bin auch schadenfroh-sie ist weg vom fenster-oder er ist weg,kA
warum frag ich nicht,wir reden so gut wie über alles AUSSER über unser privatleben :lol:
ich muss noch schreiben:es ist mir egal,wenn er eine neue freundin hätte,mehr als freundschaftliche gefühle sind da nicht mehr

mich stört grade nur,dass ich zuviel zeit habe,um über diese sms nachzudenken,beim nächsten treffen red ich ihn einfach drauf an,ich brauch nicht noch mehr kopfkino als ich eh schon über soviele szenarien hab(ich wohn unter der brücke,weil ich obdachlos werde und lauter so blödsinn)
per sms klär ich sowas nicht,prinzipiell habe ich meine kommunikation so umgestellt,als dass ich sms oder WA nur mehr zum termine ausmachen verwende
wenn was zu besprechen ist,dann nur mehr direkt
das gilt für mein gesamtes umfeld,und das ist zig mal besser,als geschriebene worte falsch zu interpretieren :mrgreen:

gut ok,während ich das hier von mich hinschreiben,merke ich,wie ein gewisser druck von mir abfällt und wieder ein wenig mehr ruhe einkehrt
für eine weile
besser als nix

aja und wer sich hawaii five-o anschaut:die dialoge zwischen steve und danno-da kann man auch lernen,wie männer miteinander reden und umgehen,oder krisen bewältigen(meist wortlos-wie im realen leben :D )
und zu weihnachten wünsch ich mit einen steve-geht aber auch schon vorher :lol:

ich habe eindeutig zuviel zeit :evil:
und ich laufe unrund
und das neeeeeervt

ich schmeiss mich wieder auf hawaii five-o :D
forget the past
remember the lesson

katharina7
Beiträge: 213
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 21:17
Geschlecht:

Re: ausgesessen und losgelassen

Beitrag von katharina7 » Mi 13. Jun 2018, 09:28

die jobsuche an sich ist wie eine trennung-oder wie jemanden neu kennenlernen :mrgreen:

ich muß ständig mein handy bei mir haben,weil es könnte ja sein,dass eine firma anruft/mailt'/ect :lol:
im moment steh ich quasi zwischen zwei firmen und in den nächsten tagen enscheidet es sich,welche firma es werden wird
sollte(mit betonung auf sollte)also passen
was mich nicht ruhiger schlafen lässt,aber jetzt muss ich die füsse stillhalten und warten-ich hasse warten :mrgreen:

mein ex dreht mittlerweile komplett durch,hab mir aufgrund seine FB fotos/einträge schon gedacht,jetzt überteibt er es sportlich aber total-und ich hatte recht
bei einem treffen hat er mir erzählt,dass er nach dem klettern in den bergen übernachtet(nein,nicht in einer hütte,sondern in einem kleinen zelt in der natur),um 4 uhr wieder aufsteht und dann der erste am berg ist :o
der hat nen knall,dass ärger nicht mehr geht-aber wenigstens sieht er das genauso,wenn ich ihm das sage :lol:

was er mir auch erzählt hat:dass etliche mädls bzw frauen,mit denen er in klettergruppen ist,wohl eher auf partnersuche sind,als *nur* klettern gehen zu wollen :lol:
er war auch mit einer unterwegs und hat 4 tage quasi mit ihr in einem haus gewohnt,war anscheindend für beide sehr prägend,sie werden das nicht wiederholen-jedenfalls von seiner seite aus nicht
er wollte nur mit freunden klettern,sie anscheinend mehr :lol:

allgemein kommt mir vor,er geniest sein singleleben jetzt grade total,was mich sehr freut-auch wenn er es sportlich masslos übertreibt.sein körper fängt schon an zu streiken
er ist alt genug,um zu wissen,wie weit er gehen kann,ich spare mir also tips oder ratschläge,wir sind nicht befreundet,damit ich ihn bevormunden kann/soll/darf
ich sag ihm,was ich mir denke,er umgekehrt zu mir auch und alles ist gut

was mich verwundert hat:ich bin in keinster weise eifersüchtig oder neidisch oder so,wenn er mir solche dinge wie die übernachtungssache erzählt

mein bester freund erzählt mir dinge,mehr ist es auch nicht mehr

meine wechseljahressymptome habe ich jetzt auch in angriff genommen,dieses nicht schlafen können macht mich jetzt,wo ich schon so lange daheim bin,noch mehr fertig-ich werd mal was pflanzliches in absprache mit meiner ärztin nehmen

ich habe die schlafstörungen,hitzewallungen ect eher aufgrund der trennung vor knapp 5 jahren und der miteinhergehenden ereignisse gesehen,wohnungssuche,dann noch die insolvenz der alten firma,neue jobsuche,wieder umziehen,die kündigung und jetzt wieder jobsuche-ich hatte bei gott so viele baustellen,dass ich die symptome nicht so krass gesehen habe

damit ist jetzt schluss,da werd ich jetzt gegenhalten-oder es zumindestens versuchen,es wirkt ja nicht bei dem alles gleich und sofort
aber ein weiterer anfang ist auch hier wieder getan

ich hab halt viel zeit zum nachdenken,ich kann mich nicht nur mit jobsuche,ausgehen,und/oder sport ablenken,und ich hab auch viel über meine ex beziehungen nachgedacht
die sind allesamt abgehakt,mein aktueller ex ist aber der einzige,mit dem ich weiterhin befreundet bleiben werde,weils menschlich einfach passt

trotz der differenzen,die wir vor allem in den sportlichen aktivitäten haben und hatten(eigentlich nur dort :mrgreen: ),passt es es sonst einfach immer noch sehr gut zwischen uns

ich habe wirklich keinerlei interesse mehr an einer beziehung mit ihm,der step in die freundschaft,an dem wir beide seit 2 jahre wirklich intensiv arbeiten,ist gelungen

es mag nicht jedermanns weg sein
meiner war es

ps:ich lerne auch *neue* männer kennen,bin aber nach wie vor mit mir selbst zu beschäftigt,um da was ernstes draus werden zu lassen-für mich kommen zugeständnisse in richtung einer sich anbahnenden beziehung im moment gar nicht in frage

ich lebe a la carte :lol:
forget the past
remember the lesson

katharina7
Beiträge: 213
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 21:17
Geschlecht:

Re: ausgesessen und losgelassen

Beitrag von katharina7 » Mo 9. Jul 2018, 12:02

keiner von den mir angepeilten jobs ist es geworden-es wurde der berühmte dritte ;)

nach den zwei absagen habe ich in einem *wutanfall* gleich über 20 bewerbungen auf einmal rausgehauen,hatte innerhalb von einem tag zwei termine für vorstellungsgespräche und war wieder drei tage später fix angestellt
so schnell kanns gehen,und ich bin wieder in *meiner* branche und in einem global grossen unternehmen untergekommen

gehalt passt
arbeitszeiten passen
anfahrtsweg sehr kurz
was will man mehr :lol:

und jetzt hab ich genug von änderungen,andere wege gehen und was auch immer

jetzt wäre es mal nett,wenn es nur im 08/15 alltagstrott weitergehen würde

mal schauen-es kommt ja eh immer anders als man denkt :mrgreen:
forget the past
remember the lesson

katharina7
Beiträge: 213
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 21:17
Geschlecht:

Re: ausgesessen und losgelassen

Beitrag von katharina7 » Mo 26. Aug 2019, 19:50

kleines update für mich und wer halt sonst so mitliest :D

der job macht mächtig spaß,ich bin in genau der richtigen firma gelandet
mittlerweile hab ich auch schon eine gehaltserhöhung rausgeschlagen und fühl mich dort einfach nur wohl

mit meinem ex bin ich sehr gut befreundet,wir sehen uns so alle 1-2 monate,mal mehr mal weniger
er ist wieder mal single,die geschichte mit meiner nachfolgerin ist nicht gut für beide ausgegangen,wir haben sogar darüber gesprochen,warums nicht funktioniert hat-und es war mir wurscht :!:
eine neue findet er nicht so leicht,auch seine ansprüche haben sich geändert,er ist immer weniger kompromissbereit-und er war da noch nie sehr flexibel

ich selbst bin seit ein paar wochen in einer lockeren beziehung mit einem 35 jährigem mann
da er ja 15 jahre jünger ist wirds wohl nicht für die ewigkeit sein,aber das macht nichts,wir leben hauptsächlich unsere sexualtät miteinander aus,ich habe nach der langen zeit auch hier nachholbedarf

wir nutzen uns nicht gegenseitig aus,wir ergänzen uns total und planen nicht groß für die zukunft
wir haben miteinander den besten sex unseres lebens,probieren viel aus und haben einfach spaß ;)
auch sowas,von dem ich nicht gedacht hätte,dass mir das nochmal passiert

er wohnt 70 km entfernt und ist leitender angestellter im gastgewerbe,dementsprechend sind auch seine arbeitszeiten

was wiederum jetzt genau in mein neues schema passt,ich möchte gar keine fixe beziehung mit zusammenwohnen und jeden tag sehen,zumindest nicht in den nächsten 20 jahren ;)

dafür freuen wir uns immer sehr aufeinander,zwischen den dates haben wir kontakt per WA oder wir telefonieren
oder hören und lesen uns auch ein paar tage mal nicht,ist nicht weiter schlimm

tja das wars schon wieder

und wie captain america in avengers:endgame so schön sagte:man muß weitermachen...man muß weitermachen...

der satz alleine hat mich zu tränen gerührt und tut es noch immer
der ganze film ist für mich das reinste gefühlschaos gewesen,rauf und runter und wieder retour

ich bin froh,dass ich mich wieder spüren kann

gebt nicht auf!!!
es wird besser!!!
forget the past
remember the lesson

Bobby41
Beiträge: 474
Registriert: Do 6. Dez 2018, 11:39
Geschlecht:

Re: ausgesessen und losgelassen

Beitrag von Bobby41 » Di 27. Aug 2019, 07:34

katharina7 hat geschrieben:
Mo 26. Aug 2019, 19:50
wie captain america in avengers:endgame so schön sagte:man muß weitermachen...man muß weitermachen...
Daumen hoch für deinen Filmgeschmack :)
"Zwei Dinge sollten Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel." – Johann Wolfgang Goethe, Erfinder von Chicken Wings mit Pommes

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste