Kurz und schmerzhaft (aber langer Text....)

NEU: Tipps rund um das Thema Liebeskummer, Liebeskummer überwinden und Hilfe bei allen Arten von Liebeskummer. Was hat sich bewährt?
Antworten
Tralala46
Beiträge: 2
Registriert: So 10. Nov 2019, 19:22
Geschlecht:

Kurz und schmerzhaft (aber langer Text....)

Beitrag von Tralala46 » So 10. Nov 2019, 20:09

-Hallo... ich (46) hab mich im August in einer Bierlaune bei einer DatingApp angemeldet, dadurch hab ich meinen Nachbarn (48) 4 Häuser weiter kennen gelernt- die App zeigte, dass wir uns jeden Tag über den Weg laufen und nach etwa 2 Wochen schrieb er mich an. Wir haben dann recht viel geschrieben, es gab werktags mal ne Pause, aber am WE oft stundenlang- inzwischen per Whatsapp. Das ging so mit Anfang Oktober, war nett, aber da er mich nie eingeladen hat, dachte ich nicht, dass er interessiert ist. Anfang Oktober haben wir uns dann wirklich zufällig nachts in einer kleinen Kneipe getroffen- wir haben uns sofort erkannt und er kam auch gleich zu mir und wir haben uns toll unterhalten- er war etwas betrunken und hat jedem erzählt, dass er seine "schöne Nachbarin" per Badoo kennen gelernt hat und sich auch etwa 100 Mal bei mir verabschiedet bevor er dann gegangen ist. Nachts schrieb er dann noch total liebe Nachrichten und wir verabredeten uns für den nächsten Samstag, da wir beide beruflich werktags nicht zu Hause waren. Das Date fing dann schleppend an, er war sehr schüchtern, aber entwickelte sich dann sehr schön. Als wir heim gingen, konnten wir uns natürlich nicht trennen, haben die ganze Nacht geredet, gekuschelt, kein Sex, war toll. Er hat mir gesagt, dass er sich gleich verliebt hat und ob wir den jetzt ein Paar sind... ging alles furchtbar schnell, er hat dann auch sofort sein Dating-Profil gelöscht, den Facebook-Status geändert, wir haben uns so oft gesehen, wie es ging, sprich, wenn wir beide zu Hause waren, er hat sogar einen Tag Urlaub genommen, weil ich früher heim kam, hat mich seinen Freunden und Bekannten vorgestellt, ich hab jede Vorsicht über Bord geworfen. Sahen wir uns nicht, haben wir abends stundenlang verliebten Kram geschrieben, uns vermisst, hat sich toll angefühlt.
Ja... und dann kam Halloween, wir waren weg, es war viel los, alles gut... Nachts wollten wir dann heim, waren am Gehen, ich ging schon raus, war echt müde und wollte noch eine rauchen. Er hat wohl noch jemanden getroffen und rief ein, zwei Minuten später, ich solle nochmal kurz kommen. Ich wollte nicht und er hat sich dann wohl noch unterhalten. Mir wurde kalt und ich ging dann vor, sind ca. 3 Minuten- hab mir nix dabei gedacht. Unterwegs schrieb ich ihm, dass ich vor bin, weil mir kalt war. Als ich zu Hause war, hab ich gefragt, ob er denn nicht komme. Es kam dann ein Nein- meine Frage, was los sei, hat er nicht beantwortet. Am nächsten Morgen keine Antwort, mittags war ich hin klingeln, hat er nicht aufgemacht. Am nächsten Tag schrieb er dann, er habe Zeit zum Nachdenken gebraucht und trotz aller Gefühle kann das nicht funktionieren- ich war geschockt und wollte mit ihm persönlich sprechen, um es zu verstehen- er meinte, okay, aber er muss mit sich ins Reine kommen, dieses WE nicht. Okay, musste ich akzeptieren und hab mich auch nicht gemeldet. Dienstags schrieb er dann, dass er so Schmerzen habe und lieber tot sei (er ist chronisch krank) und ich hab es mittwochs früh gesehen und geantwortet, keine Reaktion- hab mir voll Sorgen gemacht, aber Handy war aus. Donnerstags hat er sie dann gelesen und ich hab nochmal nachgefragt. Auch wegen Treffen- es ginge ihm besser, aber er sei depri. Ja, das war ich auch- ob wir denn reden können. Abends schrieb er dann ja, reden und er würde gerne kuscheln und so... ich hab das nachts gelesen und war fix und fertig- hab gefragt, was das soll und ob er Spielchen spielt. Morgens hat er sich dann entschuldigt, da seinen sein Herz und sein Gefühl mit ihm durchgegangen. Ich hab dann eine sehr lange Nachricht geschrieben:

War nicht so klasse... aber nichtsdestotrotz muss ich mit dir sprechen...
Deine vielen "hab dich lieb" waren doch nicht gelogen, das gegenseitige Vermissen nicht gespielt, feige per WhatsApp zu verschwinden passt einfach nicht zu dem Thomas, in den ich mich verliebt habe. Was ist mit "Herz und Bauch sagen oftmals mehr als der Verstand"? Und jetzt eiskalt "wird es nicht funktionieren", obwohl die Gefühle da sind? Warum wirfst du etwas weg, was gerade erst anfängt? Was ist passiert? Wovor hast du Angst? Dir geht es damit doch auch nicht gut!
Im Moment bin ich verwirrt, wütend, verletzt, traurig, enttäuscht.... Aber auch froh für die wenigen, aber glücklichen Tage, die schönen Momente und dass ich mich so gut mit dir gefühlt habe.
Ich bin heute Abend so 19:30 zuhause- können uns bei mir oder bei dir treffen?!


Darauf kam nix. Ich hab dann seine Nummer und alles komplett gelöscht, damit ich nicht schwach werde und gehe und fahre Umwege, damit ich nicht an seinem Haus vorbei muss. Und- sollte er sich melden- will ich auch nicht antworten- auf jeden Fall nicht per WhatApp.
Ich begreife es nicht- es war wirklich toll mit ihm, es hat sich so gut angefühlt, er war sehr emotional und liebevoll, da bin ich nicht so fix, aber er hat mich mitgerissen... und ich hab nach den nur 2,5 Wochen richtig Scheißliebeskummer... die letzte Woche war echt schlimm, besonders nach seinen Nachrichten und jetzt versuche ich zu akzeptieren, dass er mir die Gründe nicht nennen wird... Ich weiß, es war kurz und heftig, der Schmerz geht sicher auch schnell vorbei, aber ich begreife sein Verhalten nicht. Was geht in so einem Mann vor?

Bobby41
Beiträge: 627
Registriert: Do 6. Dez 2018, 11:39
Geschlecht:

Re: Kurz und schmerzhaft (aber langer Text....)

Beitrag von Bobby41 » Mo 11. Nov 2019, 12:35

Wenn er es nicht erzählen will, wirst du es leider nicht erfahren, was in ihm vorgeht. Manchmal funktionieren Beziehungen für einen von beiden nicht und enden bevor sie richtig angefangen haben. Manchmal bekommt man zu hören, woran es liegt. Manchmal gibt es mehr oder minder kreative Ausflüchte, und machmal bekommt man nicht mal die.
Ich finde es sehr konsequent, dass du ihn gelöscht hast. Wenn du schlau bist, reagierst du auf eventuelle Kontaktaufnahmen von ihm dann auch nicht mehr. Sei ruhig sauer auf ihn, denn Ignorieren hast du nicht verdient. Geh ruhig selbstbewusst durch deine Nachbarschaft und scheue dich nicht an seinem Haus vorbeizugehen. Er hatte seine Chance bei dir, und wollte nicht. Gut. Gibt noch viele andere Fische im Meer.
"Zwei Dinge sollten Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel." – Johann Wolfgang Goethe, Erfinder von Chicken Wings mit Pommes

Tralala46
Beiträge: 2
Registriert: So 10. Nov 2019, 19:22
Geschlecht:

Re: Kurz und schmerzhaft (aber langer Text....)

Beitrag von Tralala46 » Mo 11. Nov 2019, 18:44

Ich mag keine Fische 😔 konsequent, naja, Selbstkontrolle, Selbstschutz.... Wundere mich wirklich über den Schmerz- heute war es wieder ganz schlimm, obwohl es nur so kurz war.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast