Rat

Wie Du in Deiner Situation Deinen Partner zurückgewinnen kannst. Hol Dir in diesem Forum das Feedback von anderen Mitgliedern und tausche Dich aus über Ex-Zurück-Strategien, spezielle Situationen, erste Erfolge, Tipps für die Kontaktsperre uvm.
rudi05
Beiträge: 18
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:28
Geschlecht:

Rat

Beitrag von rudi05 » So 12. Jan 2020, 14:11

Hallo,


ich bin schon ein paar Monate dabei und habe auch schon mal ein Thema gestartet,war nicht so schön was so rüber kam.Aber egal ;)

Zu mein Anliegen: Paar Eckdaten: Sie 42 Jahre
Ich 42 Jahre
Getrennt sei fast 1 Ja
Wir haben uns meistens bloss am Wochenende gesehen und ab und zu die Woche über.Beziehung lief eigentlich harmonisch und ihre zwei Kinder haben mich auch aktzeptiert.Am Anfang wollten wir auch noch zusammen ziehen, ich hatte aber Angst davor.Wollte wohl meine Freiheit nicht aufgeben :(So lief das knappe 3 Jahre.Ferien haben wir immer Familie Urlaub gemacht.
Anfang 2019 hat sie sich eine neue Wohnung gesucht wo ich ihr noch ordentlich zu Hand gegangen bin.Dann gab es eine kleine Missverständniss und daraus ist die Trennung hervor gegangen.
Nach der Trennung jeden beschissenen Fehler gemacht den man machen kann,ausser sie mit Haufen Nachrichten zu zutexten.
Am Anfang hatten wir auch noch ein wenig Kontakt.Aber ich habe es mit der Zeit übertrieben :oops:
Schliesslich hat sie mich geblock,überall.
So jetzt mein Anliegen. Ich würde gern wieder in Kontakt treten,es gibt aber bloss zwei Wege. Entweder hin fahren oder ein Brief schreiben.Ich wäre ja für Brief schreiben. Hinfahren kommt mir ein bissel wie stalken vor.
Was soll ich in den Brief reinschreiben,das es nicht so bedürftig aussieht?
Ach ja noch eins,über die Trennung bin ich hinweg,aber ich würde sie gern als Mensch wieder haben wollen und sehen ob da noch was ist zwischen uns.

Danke schonmal in vorraus.

Insane
Beiträge: 314
Registriert: Do 6. Dez 2018, 09:27
Geschlecht:

Re: Rat

Beitrag von Insane » So 12. Jan 2020, 17:26

Vorsicht, 'sind immer noch die gleichen 2 1/2 Pappnasen hier wie beim letzten Mal.
Einen Brief schreiben... ich weiß nicht. Du schreibst ja, Du wärst im Grunde drüber hinweg, also warum nicht mal hin und "hallo" sagen?
Such Dir eine Gelegenheit, bei der Du sicher bist, dass sie zu hause ist. Aber nicht spät abends, am Besten, wenn es noch richtig hell draußen ist; das vermittelt Sicherheit. Bring keine Geschenke mit, keine Blumen o.Ä. Klingel einfach, bleib aber auf Abstand, wenn die Tür aufgeht: Versuch keine Umarmung, streck nicht mal die Hand hin. Überlass das ihr. Sei unverfänglich, frag ob sie Lust hat, irgendwo einen Kaffee trinken zu gehen - nicht bei ihr oder bei Dir. Das ist wichtig; ein Cafe ist neutrales Gebiet und es sind noch andere Leute da.
Geh immer davon aus, dass sie kein Interesse hat - die Frau hat Dich schließlich gründlich aus ihrem Leben geschmissen, möglich dass sie möchte, dass das so bleibt.
Wenn sie einverstanden ist, halt Dich weiter zurück. Erzähl bloß nichts von Liebe und Vermissen oder so. Und auch nichts von wegen schwere Zeit durchlebt, o.Ä.
Geh mal nicht davon aus, dass sich einer von Euch wohl beim erste Treffen fühlt. Das dient einfach nur der Kontaktaufnahme. Da gibt es Smalltalk, die Fragen, was ihr z.Z. macht und wie es Euch geht. Wenn sie dann Interesse an einem 2. Kontakt hat, wird sie es Dich wissen lassen. Also frag nicht danach und ruf danach auch nicht von Dir aus an.
Erwarte nichts - dann kannst Du auch nicht groß entäuscht werden. Vielleicht endet der Versuch schon an der Haustür, vielleicht nicht.
"Die Ehe ist ein Versuch, zu zweit wenigstens halb so glücklich zu werden, wie man allein gewesen ist." - Oscar Wilde

rudi05
Beiträge: 18
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:28
Geschlecht:

Re: Rat

Beitrag von rudi05 » So 12. Jan 2020, 18:08

Ok das klingt schon mal nicht schlecht, danke. Komme mir da aber wie ein Stalker vor, sie wohnt ja auch in einen anderen Ort. Und vorallen ist da die Angst das da ein neuer steht.
Ok ich werde es vielleicht so mal probieren. Wird bestimmt hart werden sie wieder zu sehen.

Insane
Beiträge: 314
Registriert: Do 6. Dez 2018, 09:27
Geschlecht:

Re: Rat

Beitrag von Insane » So 12. Jan 2020, 21:43

Liebe ist halt nichts für Weicheier. Verlieren kannst Du nichts, weil da ja nichts ist. Und wenn es Dich so sehr drängt, dann fragst Du Dich später sowieso: Hätt ich doch sollen...?
Also probier's und gut. Wenn's schief läuft, schleppst Du zumindest nicht das Gefühl einer verpassten Gelegenheit mit Dir rum.
Und Stalker ist man nicht, weil man nach x Monaten 1 mal da klingelt. Sagst Du halt ganz ehrlich: Hey, hab heute an Dich und die Kinder gedacht und spontan beschlossen, mal zu gucken, wie's Euch geht...
"Die Ehe ist ein Versuch, zu zweit wenigstens halb so glücklich zu werden, wie man allein gewesen ist." - Oscar Wilde

rudi05
Beiträge: 18
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:28
Geschlecht:

Re: Rat

Beitrag von rudi05 » Mo 13. Jan 2020, 08:41

Ok dann werde ich das mal machen.
Verlieren kann ich ja nix, da hab ihr recht

Daria27
Beiträge: 622
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 14:06
Geschlecht:

Re: Rat

Beitrag von Daria27 » Di 14. Jan 2020, 00:24

Aus weiblicher Sicht kann ich dir sagen, dass ich einen "Überraschungsbesuch" absolut daneben fände.
Wenn man im Guten auseinander gegangen wäre oder eine kleine Annäherung stattgefunden hätte, könnte man darüber vielleicht nachdenken, aber in Anbetracht deiner Geschichte ( z.B. dass du blockiert wurdest ), fände ich es grenzüberschreitend.
Egal ob du mir die Hand gibst oder nur doof an der Tür stehst: Du dringst in mein Revier ein und zwingst mich zu einer Handlung. Ob ich jetzt die Tür zuschlage, dich auf einen Kaffee einlade oder vom Nachbarn höre das du während meiner Abwesenheit da gewesen bist, es fühlt sich nicht gut an, wenn jemand den man aus seinem Leben gestrichen hat, sich zurück drängt.

Falls nicht, schreib einen kurzen Brief und überlasse es ihr, ob sie sich melden möchte. Tut sie es nicht, hätte auch dein Besuch nichts geändert.

Es ist schwer, ich weiß. Aber wie wäre es denn, einfach zu akzeptieren dass sie weg ist? Du bist laut deiner Aussage über die Trennung hinweg. Das bezweifel ich zwar, aber ich würde mich an deiner Stelle damit arrangieren.

rudi05
Beiträge: 18
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:28
Geschlecht:

Re: Rat

Beitrag von rudi05 » Di 14. Jan 2020, 12:45

Hallo Daria 27....


Es ist schön es mal aus einer weiblichen Sicht zusehen. Ich finde ja auch das es mit den Besuch ein ziemlicher Schritt in iher Privatsphäre ist. Schließlich hat sie mich ja auch aus ihren Leben gestrichen.
Und was heißt drüber hinweg? Also ich muss zugeben , das ich sie schon vermisse. Aber nicht bloß als meine Partnerin sondern auch als Mensch und ich weiß aber auch das ich nicht mehr sehr viel machen kann! Sie kann bloß diesen kleinen Schritt auf mich zugehen wenn sie es möchte.
Ich danke dir für dein Rat!

Insane
Beiträge: 314
Registriert: Do 6. Dez 2018, 09:27
Geschlecht:

Re: Rat

Beitrag von Insane » Di 14. Jan 2020, 13:34

Ok, Darias Rat ist gar nicht so schlecht: Warum nicht einfach die Situation so annehmen wie sie ist? Wenn sie so konsequent den Bann über Dich verhängt hat, dann hat sie wohl ihre Gründe dafür... letztlich galt mein Rat mit dem Besuch auch eher Deinem Seelenfrieden, bzw. dass Du für Dich selber mal klar siehst.
Ihr seid jetzt seit einem Jahr getrennt, der Kontakt ist blockiert... wie lange? Vermutlich lange genug um mal einen Haken dran zu machen.
Hör mal tief in Dich rein, ob da wirklich noch groß was ist, das eine Kontaktaufnahme rechtfertigen würde. Oder vielleicht eher Nostalgie? Die schönen vergangenen Zeiten? An die lässt sich sowieso nicht mehr anknüpfen. Also vergiss den blöden Rat, den ich Dir gegeben habe; das ginge höchstwahrscheinlich sowieso schief. Wenn sie noch mal irgendwann Interesse haben sollte, dann wird sie's Dich wissen lassen.
"Die Ehe ist ein Versuch, zu zweit wenigstens halb so glücklich zu werden, wie man allein gewesen ist." - Oscar Wilde

rudi05
Beiträge: 18
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 07:28
Geschlecht:

Re: Rat

Beitrag von rudi05 » Di 14. Jan 2020, 18:05

Also ich habe einen tollen Menschen kennen und lieben gelernt und wir sind nicht im bösen auseinander gegangen.Ok was danach war, war von mir ziemlich schräg! Ich verstehe auch das sie den Kontakt zu mir abgebrochen hat.
Ich komme mit meinen Leben auch wieder alleine klar, aber ich habe das Gefühl das ich ein Mensch verliere der mir schon ziemlich ans Herz gewachsen ist.
Ich möchte sie nicht so einfach aufgeben als Freund.

Daria27
Beiträge: 622
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 14:06
Geschlecht:

Re: Rat

Beitrag von Daria27 » Di 14. Jan 2020, 23:05

Jeder kann das auch nachvollziehen. Jeder Ex/ jede Ex hatte auch positive Eigenschaften die uns auf die ein oder andere Art erfüllt und ergänzt haben.

Ich würde es dennoch dabei belassen. Eine platonische Freundschaft wirst du aus meiner Sicht nicht hinbekommen ( wollen ). Die Ausrede, man will ja nur mal schauen und hören wie es dem anderen geht usw. ist für mich nur eine Rausrederei. Lass' es einfach. Das ist meine Meinung.
Aber WENN du es nicht lassen kannst: Brief. Kurz. Sachlich. Nicht bedürftig/fordernd/vorwurfsvoll.

Antwortet sie nicht: Schlussstrich zu ziehen. Endgültig. Ohne Ausnahme und Wenn und Aber!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste