Nach drei Monaten immernoch Hoffnung

Wie Du in Deiner Situation Deinen Partner zurückgewinnen kannst. Hol Dir in diesem Forum das Feedback von anderen Mitgliedern und tausche Dich aus über Ex-Zurück-Strategien, spezielle Situationen, erste Erfolge, Tipps für die Kontaktsperre uvm.
Antworten
Natalie_98
Beiträge: 2
Registriert: Mo 4. Mai 2020, 06:17
Geschlecht:

Nach drei Monaten immernoch Hoffnung

Beitrag von Natalie_98 » Mo 29. Jun 2020, 19:14

Liebes Forum,
nachdem ich seit drei Monaten stille Mitleserin bin aber inzwischen einfach nicht mehr weiß wie es noch weitergehen soll wende ich mich nun Hilfesuchend an euch.
Mein Ex-Freund hat sich vor drei Monaten völlig überraschend nach fast 3 1/2 Jahren Beziehung von mir getrennt. Ich war seine erste Freundin in jeglicher Hinsicht.
Die Beziehung war nie leicht jedoch haben wir uns gegenseitig nie aufgegeben und immer unterstützt.
Er war das Wochenende über total komisch und als ich ihn dann darauf angesprochen habe was los wäre konnte er mir keine Antwort geben, hat mit den Tränen gekämpft und die Wand angestarrt - ich bin dann gegangen und hab sofort eine Kontaktsperre eingeleitet - diese habe ich dann nach sechs Wochen gebrochen um ihn nach einem Treffen wegen der restlichen Sachen zu fragen. Ich muss dazu sagen, dass er direkt nach der Trennung Bilder mit Frauen gepostet hat was Mich natürlich sehr verletzt hat. Laut ihm gibt es aber keine andere, dies wurde mir auch mehrmals von Außenstehenden bestätigt. Das Treffen an sich war sehr schön und hat insgesamt über sechs Stunden gedauert. Er hatte sichtlich mit den Tränen zu kämpfen jedoch gemeint er hat Angst sich komplett zum Depp zu machen wenn wir es wieder miteinander versuchen. Er hat aber auch gemeint dass die Gefühle nach wie vor da wären und er von allen regelmäßig nach mir gefragt wird und es ihm auch nicht leicht fällt.
Nach diesem Treffen habe ich mir vorgenommen Mich nicht mehr bei ihm zu melden bin aber vier Wochen später spontan zu ihm gefahren, nachdem er gemeint hat ich brauche nicht kommen bin ich einfach hingefahren und er hat sich dann sichtlich gefreut mich zu sehen und gemeint er würde Lügen wenn er sagen würde dass er Mich nicht vermisst.
Seitdem herrscht komplette Funkstille, er hatte letzte Woche seine Abschlussprüfungen und nun bin ich am überlegen ihn zu fragen wie die Prüfungen gelaufen sind.
Mein Ex ist leider sehr stur und legt viel wert auf die Meinung von anderen Personen. Natürlich kann ich verstehen dass einige bestimmt komisch darauf reagieren würden wenn wir wieder zusammen wären.
Leider hatte ich zu seiner Mutter nie das beste Verhältnis aufgrund dessen mein Freund auch zeitweise keinen Kontakt zu ihr hatte (das kam von ihm selbst nicht von mir) jedoch scheint er seit der Trennung wieder vermehrt den Kontakt zu suchen was die Sache natürlich nicht leichter macht.
Ich vermisse ihn auch nach diesen drei Monaten noch und habe ein wenig Hoffnung dass wir das alles wieder hinbekommen können.
Ich weiß dass er sehr große Angst vor Ablehnung mir gegenüber hat - aber ich weiß mir einfach nicht mehr zu helfen.
Meine Familie hat inzwischen ein großes Problem mit ihm da sie sehen wie ich leide daher würde er wohl auch nie bei mir zuhause auftauchen. Alle anderen Kontaktmöglichkeiten habe ich blockiert um nicht immer zu schauen ob er sich denn gemeldet hat.

Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Nochmals auf ihn zugehen? Oder hoffen dass noch etwas kommt ?
Kann man wirklich so stolz sein? :|

Kann es sein dass er mich inzwischen vergessen hat ?

Insane
Beiträge: 355
Registriert: Do 6. Dez 2018, 09:27
Geschlecht:

Re: Nach drei Monaten immernoch Hoffnung

Beitrag von Insane » Mo 29. Jun 2020, 20:30

Hallöchen Natalie!

Zu der Sache zwischen Dir und Deinem Freund könnte ich sicher nicht allzu viel Erhellendes beisteuern - nur so viel: Es heißt ja nicht umsonst "erste große Liebe". I.d.R. kommt danach noch was und ich vermute mal messerscharf, dass Du ca. 22 Jahre alt bist und und er auch nicht sehr viel älter sein dürfte... was passiert, das passiert, und wenn da noch was ist, dann geht die Geschichte (irgendwann) weiter, wenn nicht, dann beginnt eine neue. Aber da können Andere vielleicht 'Bisschen was Gehaltvolleres zu schreiben als ich.

Ne, was ich Dir auf jeden Fall raten möchte: Werd Dir klar, wer Du bist und was Du willst! Und dann lass Dir nicht von Anderen reinreden! - Dein Text ist nicht übermäßig lang, aber vollgepackt mit Zweifeln und Befürchtungen, wie Euer Umfeld dies oder jenes auffasst, wer was denkt oder welche Meinung er oder sie hat. Scheiß drauf! Was Dich und Deinen Freund betrifft, das geht genau 2 Menschen etwas an, mehr nicht! Egal ob es Freunde, Familie oder die Muppets sind.
Vermutlich hast Du mit so ziemlich jedem aus Deinem Familien - und Freundeskreis darüber diskutiert, wie er/sie die Sache sieht und was Du tun solltest. Lass es! Vertrau Dir mal ein wenig selbst und denk dran, dass es letztlich Dein Leben ist und Du Deine Entscheidungen nicht von der Meinung anderer Leute abhängig machen solltest.
"Die Menschen sind heute so abgestumpft, dass sie 'Facebook' tatsächlich für eine Errungenschaft halten!" - Martin S.Snider

Natalie_98
Beiträge: 2
Registriert: Mo 4. Mai 2020, 06:17
Geschlecht:

Re: Nach drei Monaten immernoch Hoffnung

Beitrag von Natalie_98 » Di 30. Jun 2020, 12:23

Vielen Dank für deine schnelle Antwort.
Ich hoffe wirklich sehr dass wir irgendwie noch eine Chance haben auch wenn es momentan sehr aussichtslos erscheint.
Habe ihm gestern geschrieben wie seine Prüfungen gelaufen sind und dass er sein Versprechen (sich nach seinen Prüfungen zu melden) nicht vergessen soll...
war das falsch von mir ?

Ich habe einfach Angst komplett in Vergessenheit zu geraten. :(

Insane
Beiträge: 355
Registriert: Do 6. Dez 2018, 09:27
Geschlecht:

Re: Nach drei Monaten immernoch Hoffnung

Beitrag von Insane » Di 30. Jun 2020, 15:04

Natalie_98 hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 12:23
... und dass er sein Versprechen (sich nach seinen Prüfungen zu melden) nicht vergessen soll...
war das falsch von mir ?

Ich habe einfach Angst komplett in Vergessenheit zu geraten. :(
Passt - zumindest nachh meiner unrepräsentativen Meinung - zu dem ersten Eindruck, den ich schon gestern gewonnen habe. Du scheinst enorm unsicher zu sein. Warum?
Ist jetzt die beste Gelegenheit, um mal an Deinem Selbstbewusstsein zu arbeiten.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste