Verstehe es nicht

Die Trennung verarbeiten und nach vorne schauen
Bobby41
Beiträge: 774
Registriert: Do 6. Dez 2018, 11:39
Geschlecht:

Re: Verstehe es nicht

Beitrag von Bobby41 » Mi 26. Aug 2020, 07:27

LadyS hat geschrieben:
Di 25. Aug 2020, 13:58
ich habe nur gemotzt sagte er.
Und hat er damit recht ?
"Zwei Dinge sollten Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel." – Johann Wolfgang Goethe, Erfinder von Chicken Wings mit Pommes

Insane
Beiträge: 396
Registriert: Do 6. Dez 2018, 09:27
Geschlecht:

Re: Verstehe es nicht

Beitrag von Insane » Mi 26. Aug 2020, 08:28

Bobby41 hat geschrieben:
Mi 26. Aug 2020, 07:27
LadyS hat geschrieben:
Di 25. Aug 2020, 13:58
ich habe nur gemotzt sagte er.
Und hat er damit recht ?
Wann hätte es jemals nur Schwarz oder Weiß gegeben? Ich habe noch mal in die ersten Posts geschaut: Da ist von "schleichendem Prozess" die Rede. Und von, "heftigem Streit, von beiden Seiten" und dass er "abgestumpft" sei. Das dürfte wahrscheinlich auf bei Dir der Fall sein, nur dass es ihm als Erstem bewusst geworden ist.
Spätestens wenn es knallt, nur weil einer aus Versehen den Salzstreuer umschmeißt, sollte man sich ernsthaft fragen, was eine Beziehung im Kern noch taugt. Und Du schreibst ja selber "Paartherapie bringt Liebe nicht zurück" - naja, das ist auch nicht deren Aufgabe, das wäre etwas zu viel verlangt. (Wobei ich Paarberatungen aus eigener Erfahrung sowieso sehr skeptisch gegenüber stehe!) Was Paarberatung - die Bezeichnung "Therapie" finde ich dafür immer etwas dick aufgetragen - leisten kann, ist, eingefahrene Muster zu durchbrechen, neue Kommunikationsansätze zu finden und den Dialog wieder in gang zu bringen. Der Rest liegt bei den Aspiranten, die bereit sind, dafür 60,- für 45 Minuten zu bezahlen. Allerdings kann ein fähiger Beziehungsberater spätestens nach ein paar Sitzungen abschätzen, ob die Partnerschaft noch eine Zukunft hat.
Übrigens sollte man es auch als Erfolg werten, wenn einem dadurch bewusst wird, dass eine Trennung für beide besser wäre.

Bei Euch steht jetzt mal langsam die Entscheidung an, wie es weiter gehen soll. Was Ihr da z.Z. habt, ist Stillstand, ohne große Aussicht auf Weiterentwicklung. Und um es noch mal zu sagen: Was er da will, ist nichts Halbes und nichts Ganzes. Trennung light, alles weiter wie bisher, aber ohne das ganze Beziehungsgedöns.
Das versuchen die Briten ja mit Europa auch, und es wird Zeit, dass sowohl die als auch Dein Mann kapieren: Geht nicht!

Meine Frau und ich haben damals auch noch eine Weile zusammen gelebt - zwar ohne schluss zu machen, aber dafür mit der Idee, wir könnten die Beziehung wieder hinkriegen, aber letztlich nicht viel anders als Ihr. - Als wir dann zu dem Schluss kamen, dass das unter einem Dach nicht mehr finktioniert, da war das für uns Beide ein unglaublich befreiender Moment. Als könnte man nach Monaten endlich mal wieder richtig Luft holen.
Eine Woche später haben wir unseren Hochzeitstag gefeiert, indem wir in einem schönen Restaurant zusammen den Auszug meiner Frau geplant haben.

Eine konsequente Trennung muss nicht das Ende sein. Deiner Schreibe entnehme ich, dass Euch noch so Einiges verbindet, momentan nicht unbedingt im romantischen Bereich, aber zwischenmenschlich schon, außerdem gibt's ja noch die Kinder. Unterschätz niemals die Sogwirkung, die vom gemeinsamen Nachwuchs ausgeht.
Jedenfalls ist bei so einer Trennung alles möglich: dass man sich alleine oder mit neuem Partner wieder zufrieden fühlt, oder dass das Ganze eine nötige Pause darstellt und es irgendwann wieder weiter geht. Man gewinnt dadurch in jedem Fall.
"Die Menschen sind heute so abgestumpft, dass sie 'Facebook' tatsächlich für eine Errungenschaft halten!" - Martin S.Snider

LadyS
Beiträge: 7
Registriert: So 23. Aug 2020, 23:56
Geschlecht:

Re: Verstehe es nicht

Beitrag von LadyS » Mi 26. Aug 2020, 19:48

Bobby41 hat geschrieben:
Mi 26. Aug 2020, 07:27
LadyS hat geschrieben:
Di 25. Aug 2020, 13:58
ich habe nur gemotzt sagte er.
Und hat er damit recht ?
Er hat es als solches aufgefasst. Ich hatte nicht das Gefühl das ich nur motze.

LadyS
Beiträge: 7
Registriert: So 23. Aug 2020, 23:56
Geschlecht:

Re: Verstehe es nicht

Beitrag von LadyS » So 30. Aug 2020, 01:04

Hallo Zusammen
Ich danke euch für eure Kommentare.
Ich glaube ich muss es nicht verstehen (im Moment).
Es ist vorbei er zeigts deutlich. Meine Hoffnung muss ich begraben. Auch wenn ich es mir anders gewünscht hätte.
Deshalb muss er gehen. Wie schon gesagt er will eine Zahl, dann kann er sie haben. So steht ihm nichts mehr im Wege für die Wohnungssuche.
Es tut weh und wird es noch lange. Ich mag auch nicht mehr mit ihm sprechen. Er redet und ich weiss nicht was Wahrheit oder nicht ist.
Lieben heisst auch loslassen...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast