Tagebuch des loslassens!!! Und nach 2 Jahren der 1. Kontakt!

Die Trennung verarbeiten und nach vorne schauen
Sonnenblume10
Beiträge: 2947
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 12:16
Geschlecht:

Re: Tagebuch des loslassens!!! Und nach 2 Jahren der 1. Kont

Beitrag von Sonnenblume10 » Fr 19. Feb 2016, 16:32

Starre hat geschrieben:Aber er sollte eben nicht das Gefühl haben, Du wärest abhängig. Erst dann gibt es Probleme...halte durch. Du machst das gut!
Es steht Dir zu und es ist wichtig für Dich, unabhängiger von seiner Zuneigung zu werden. Und eine Entscheidung selbst zu fällen, indem man sich ein WE für sich oder mit einer Freundin gönnt, ist ein großer Schritt in die richtige Richtung.
Deine Botschaft an ihn:
1. Ich tue, was mir gut tut, Egal was Du dazu sagst.
2. Ich habe auch andere Interessen als die Beziehung und ich habe auch andere Menschen in meinem Leben.
3. Ich richte mich nicht völlig auf Dich aus.
Beldany hat geschrieben:er zeigt mir zwar ja dass er meine Nähe geniesst indem er Zeit mit mir verbringen möchte aber er sagt mir nichts nettes.
Wie zB dass er mich vermisst hat oder son Zeug

Das verunsichert mich einfach....
Wichtig ist nicht, was ein Mann sagt, sondern was er tut. Die Zuneigung eines Mannes zeigt sich letztendlich in Taten. Worte sind nicht so die Dömäne der Männer.

Und das FB-Mädel lass einfach mal beiseite. Vlt, ein dummes Ding, das ihm hinterher läuft. Das ist doch wohl kein Vergleich zu Dir, oder?

Und ansonsten, alles Liebe und Gute für das nächste Einjährige!

Sonnenblume

Beldany
Beiträge: 855
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 13:11
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Re: Tagebuch des loslassens!!! Und nach 2 Jahren der 1. Kont

Beitrag von Beldany » Mi 16. Mär 2016, 23:26

Hallo Starre, hallo Sonnenblume :)

danke für Euer Feedback

Prag war so wundervoll.... ♥

Auch so war ich seit dem wieder feiern mit meinen Mädelz und auch so mit mir beschäftigt.

Wir sehen uns jeden Tag und ja immer wieder hab ich den Gedanken es könnte mehr von Ihm kommen. Aber ich zeig es Ihm nicht. Mache keine Dramen usw :)

Und ja Sonnenblume... Du hast so recht mit dem was Du sagt... reden ist wirklich nicht so Sein Ding

Gestern, als es wieder mal um Ihn ging bei einem Gespräch... fragte er mich ob mich die Details (es geht um ein Mottorad) überhaupt interessieren.
Da habe ich Ihm erklärt, dass es mich nicht so interessiert, ich aber gerne zuhöre und seine Gedanken teilen mag, es mir aber keinen großen Spaß macht wenn er bei meinen Sachen so abwesend ist ;)
Hab das ganz ruhig erklärt

Und irgendwie scheint er darüber nachgedacht zu haben und ich hatte heute nach langer Zeit eine super süße SMS die länger als 1 Satz war :D
Wo er schreibt dass er mich bewundert was ich alles mach, sich bedankt wie ich immer für Ihn da bin und dass auch wieder Tage kommen werden wo er sich mehr mit meinen Sachen befassen wird.

Es läuft... Beziehung bedeutet arbeit...aber so lang alles im rahmen ist ist alles schön

So!!! was ist neues passiert.... unfassbar, muss ich sagen :D

Mein Freund und ich waren auf nem Wochenendtrip... und als wir wieder kamen hatte ich 1 Tag später eine anonyme Karte in meinem Briefkasten^^

Dass R Dich noch nie geliebt hat wusste ich schon immer,
Dich Hohlfrucht kann man als Frau gar nicht ernst nehmen
Du in Deinem Alter als Mama...schäm Dich (mein Freund ist 13 Jahre jünger... was man aber optisch und auch charakterlich nicht merkt, da ich mich nicht nur 10 Jahre jünger fühle, sondern auch so aussehe )
Sprungbrett
Viele Grüsse an die untere Liga

Ich habe die Karte meinem Freund gezeigt und gefragt ob Sie das ist.
Er wusste es nicht, kannte Ihre Schrift nicht mehr

Nun ja... ich war mir ziemlich sicher, denn mein Freund hatte mir ja bereits erzählt, wie gestört Sie ist und Sie hatte mir ja damals auch mal geschrieben und Ihr Ghettoslang spiegelte sich in diesen Sätzen wieder

Ich dachte mir nur... da kommt die nach 1,5 Jahren? und hmmmm wer ist denn hier das Sprungbrett ;)

Nun ja egal.... es hat mich gewurmt.
Nicht unbedingt was da geschrieben wurde, sondern nicht zu wissen wer das schreibt.

Mein Freund meinte dass Sie, wenn Sie es ist, bestimmt bezwecken möchte dass Sie ein Keil zwischen uns treibt und wir streiten.

Mein Freund wollte mir Ihre Adresse nicht geben... er wollte keinen Krieg zwischen uns.
Aber ich bekomme was ich will.... also hab ich auch die Adresse rausbekommen und bin am nächsten Tag hingefahren.

Eigentlich wollte ich im Guten ein gespräch zu Ihr suchen. Dachte Sie leidet, wollte Ihr die Sorgen nehmen und erklären, dass in deren zeit nichts mit mir gelaufen ist und dann mal sehen.

Stand also vor Ihrer Tür. Das Schicksal sollte etscheiden ob das was ich mach gut ist und Sie da ist oder eben nicht, dann hätt ich es sein lassen.

Habe 3x geklingelt und bin dann wieder zum auto.... auf dem weg sehe ich, wie jemand vom Balkon runter schaut.
Steige aus und frage ob Sie diejenige welche ist.

Mit >Ihrem kneipen Ghettoslang schreit Sie runter vom 4. Stock haha
Naja hab gefragt ob wir reden können.

Sie wieder sie möchte nicht reden und ich solle nicht wagen noch mal aufzutauchen dann würde ich eine Anzeige bekommen und woher ich Ihre Adresse hab haha

Naja hab nur gefragt ob Sie mir diese tolle Karte geschickt hat... und dass ich nicht mehr wissen wollte... hab ne "lass gut sein" Handbewegung gemacht und bin wieder gefahren.

Meinem Freund hab ich dann geschrieben, dass ich da war, dass er das wissen soll und dass sie nicht nur gestört sondern auch sehr sehr feige ist.
Er schrieb dann nur " wir reden später"

Hab dann nur geschrieben, dass wir darüber nicht reden müssen.... dass das etwas zwischen mir und Ihr war und ich mit reden nicht unsere Beziehung zerstören möchte.

Damit war das Thema erledigt;)
Ich bin ja nicht so blöd und mache Sie in unserer Beziehung zum Thema :D

Aber ein gutes hat es.... vorher war Sie ein schöner mensch für mich... jetzt denke ich mir nur... also um die brauche ich mir ja nun wirklich keine Sorgen machen :D

Wünsche Euch eine schöne nacht und bis bald :)
Menschen die oft verletzt wurden, sind gefährlich, ..... weil sie wissen, wie man überlebt!!

Beldany
Beiträge: 855
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 13:11
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Re: Tagebuch des loslassens!!! Und nach 2 Jahren der 1. Kont

Beitrag von Beldany » Do 17. Mär 2016, 00:26

Hallo Alfons...

Danke für Deine netten Worte.
Ich freue mich, dass mein Tagebuch Kraft gibt.

Du überlegst hinzufahren?
Dann mach es doch einfach?

Was hast Du zu verlieren?
Mehr als einen Korb kannst Du nicht einkassieren, aber dann hast Du es wenigstens versucht :)

Allerdings, aber das musst Du entscheiden, finde ich zum Anfang den schriftlichen Weg besser.
Einfach so vom Gefühl. .. um den anderen nicht so plötzlich zu bedrängen und ihr Bedenkzeit einzuräumen.

Einen ganz neutralen Brief in dem man einfach schreibt, dass man mal wissen mag wie es dem anderen geht und man sich ja mal aif nen Kaffee treffen könnte.

Wenn dann nichts kommt, muss man entscheiden, ob man es sein lässt oder dann wirklich mal hinfährt.
Ist halt von Fall zu Fall unterschiedlich.

Aber ich bin der Meinung, dass wenn einem etwas keine Ruhe lässt sollte man es wenigstens mal versucht haben :)

Ganz lieben Gruss an Dich
Menschen die oft verletzt wurden, sind gefährlich, ..... weil sie wissen, wie man überlebt!!

Beldany
Beiträge: 855
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 13:11
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Re: Tagebuch des loslassens!!! Und nach 2 Jahren der 1. Kont

Beitrag von Beldany » Fr 18. Mär 2016, 14:32

Hallo Alfons,

ich weiß dass viele raten, sie sausen zu lassen.

Ich finde es ganz schön unfair von Ihr Dich so ohne ein Wort stehen zu lassen....

Ich kenne auch mich und verstehe Dich... ich kann Sachen auch nicht ungeklärt stehen lassen.

Ich würde auch das Gespräch suchen...allerdings, falls das mit dem Brief noch nicht so lange her ist, würde ich noch etwas Zeit verstreichen lassen.
Geh bei dem Gespräch aber nicht in Bettelposition.
Bleib stark und selbstbewusst und zeige, dass Du nur wissen möchtest was los ist und dass Du diesen Abschluss brauchst.

Ich drücke Dir die Daumen, dass alles gut wird.
Menschen die oft verletzt wurden, sind gefährlich, ..... weil sie wissen, wie man überlebt!!

neele31
Beiträge: 3900
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 22:09
Geschlecht:

Re: Tagebuch des loslassens!!! Und nach 2 Jahren der 1. Kont

Beitrag von neele31 » Fr 18. Mär 2016, 15:42

Entschuldigt, wenn ich mich hier mal eben zum Thema "Alfons" einklinke, ist ja eigentlich Beldanys Thread, aber weil es hier grade so steht: was soll es denn bitte schön bringen, zur Ex zu fahren, wenn sie alles geblockt hat, auch auf den Brief nicht reagiert...ganz offensichtlich will sie dann keinen Kontakt! Und dann dahin zu fahren ändert nix daran. Ich kriege richtig Beklemmungen wenn ich das lese! Ich will nicht behaupten, dass ich gut fände, wie sie sich verhält, so ohne ein Wort finde ich auch scheiße aber dahin zu fahren empfinde ich dann wirklich schon als Stalking! (Nicht in dem Sinne, dass er da nun 24/7 mit Kontakt drängen würde, aber weil sie halt einfach ganz offensichtlich keinen Kontakt möchte!)
...denn das Wesentliche passiert immer nebenbei!

Beldany
Beiträge: 855
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 13:11
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Re: Tagebuch des loslassens!!! Und nach 2 Jahren der 1. Kont

Beitrag von Beldany » Fr 18. Mär 2016, 16:07

Hallo Neele...

gar kein Problem :)

das was Du sagst ist zu 100% richtig und wäre auch das Richtige.

Leider weiß ich zu gut, dass das Richtige nicht immer das einfache ist. Und manch einer braucht einfach die Option es nicht unversucht zu lassen.

Es wäre absolut richtig nichts mehr zu unternehmen und abzuschliessen.

Wäre es bei mir damals auch gewesen... denn auch er hatte alle Wege zu mir gekappt.
Ich habe es aber auch versucht... in Abständen.
Auch ich hatte das Risiko das es wie stalking wirkt, aber bei mir gabs nun mal ein Neuanfang.

Das soll nicht heißen, dass es immer der Richtige Weg ist.
Und das soll auch nicht heißen, dass es immer einen Neuanfang gibt. Denn zu 90% ist es vorbei wenn der eine nicht mehr will.
Aber ich weiß und verstehe dass Alfons so noch nicht abschliessen kann und deshalb mein Tip gegen alle Ratgeber und gegen den Verstand.

Wenn er dann erneut einen Arschtritt bekommt, kann er vllt endgültig abschliessen.
Menschen die oft verletzt wurden, sind gefährlich, ..... weil sie wissen, wie man überlebt!!

Beldany
Beiträge: 855
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 13:11
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Re: Tagebuch des loslassens!!! Und nach 2 Jahren der 1. Kont

Beitrag von Beldany » Fr 18. Mär 2016, 16:30

und um es noch mal zu betonen ;)

Alfons... nachdem Sie Dich so behandelt und ignoriert hat neele absolut recht... das möchte ich noch mal stark unterstreichen.

Wenn Sie die Richtige ist wird Sie den Weg zu Dir finden.

Meine Ratschläge sind nur Ratschläge die aus dem Herzen kommen und nicht immer in die richtige Richtung laufen müssen.

Icvh hab um meinen Freund gekämpft.
Und ja er ist wieder mit mir...
Aber vllt würde er meinen Wert mehr erkennen, hätte ich damals gewartet, dass er von alleine kommt :)

Lieben Gruß an Euch
Menschen die oft verletzt wurden, sind gefährlich, ..... weil sie wissen, wie man überlebt!!

neele31
Beiträge: 3900
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 22:09
Geschlecht:

Re: Tagebuch des loslassens!!! Und nach 2 Jahren der 1. Kont

Beitrag von neele31 » Fr 18. Mär 2016, 23:30

Ich finde Herzratschläge super! :D

Und ich habe das auch nicht mit irgendeiner Strategie oder so kommentiert, sondern einfach aus meinem eigenen Gefühl heraus! Ich dachte halt ganz persönlich beim Lesen so "IEKS" und wenn bei mir einer ankäme, obwohl ich ihn überall geblockt habe, keinen Kontakt suche, auf nix eingehe - ich wär echt stinkig! Und es würde alles andere bewirken als dass ich da wieder anbändeln würde. Deswegen mein Einwand dazu.

Aber schön, dass es bei Dir geklappt hat Beldany :D
...denn das Wesentliche passiert immer nebenbei!

Starre
Beiträge: 219
Registriert: Fr 12. Jun 2015, 20:12
Geschlecht:

Re: Tagebuch des loslassens!!! Und nach 2 Jahren der 1. Kont

Beitrag von Starre » Di 24. Mai 2016, 11:56

Gibts eigentlich irgend etwas Neues? Wie läuft es bei Euch?

Beldany
Beiträge: 855
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 13:11
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Re: Tagebuch des loslassens!!! Und nach 2 Jahren der 1. Kont

Beitrag von Beldany » Di 24. Mai 2016, 20:37

Hallo Starre,

Ich kann zur Zeit überhaupt nicht klagen.
Seit ich nicht mehr so viel über alles nachdenke , läuft es irgendwie verändert... viel lockerer, harmonischer. Er geht seit einiger Zeit mehr auf mich ein und ich merke dass ich ihm wichtiger bin als ich es noch vor einiger Zeit war.

wir hatten auch wieder ein kleines Tief. Waren mit neuen beruflichen Veränderung beide sehr gestresst und überfordert, so dass die körperliche Nähe etwas kurz kam, aber auch das hab ich super gemeistert.
ich habe die Veränderung gespürt...aber erst mal nichts gesagt.
als es aber anhielt 1x angesprochen, er hat sich erst mal total angegriffen gefühlt.
darauf habe ich klar gesagt, dass wenn es eine Phase ist aufgrund des Stresses ich damit umgehen kann.
sollte es aber daran liegen, dass er keine Gefühle für mich hat, dass wir dann getrennte Wege gehen sollten.
Danach hab ich nichts weiter dazu gesagt, sondern mich etwas zurück genommen in allem was ihn betraf, bin aber weiterhin freundlich geblieben.

Seit dem habe ich das Gefühl, es hat sich verändert. Er hat sich verändert. Zum positiven.

ich habe das Gefühl, dass es von Mal zu Mal intensiver und vertrauter zwischen uns wird.

Ich habe gelernt viel Entspannter (teilweise nur nach aussen) mit aufkommenden Problemen umzugehen.
Ich mache auch wieder bewusster meine eigenen Dinge...bin nicht mehr so steif ubd vor allem denke ich mir, die Zeit mit Ihm, die jetzt ist zu genießen ubd nicht zu überlegen, was wäre wenn....

Wie geht es Dir.?
Menschen die oft verletzt wurden, sind gefährlich, ..... weil sie wissen, wie man überlebt!!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast