Einen Mann erobern von dem ich nicht sicher weiß ob er Single ist

Es hat zwischen Euch "gefunkt", doch er meldet sich nicht mehr. Es ging aus Deiner Sicht alles in Richtung Beziehung, aber plötzlich distanziert er sich. Dieses Forum ist der richtige Ort, wenn es noch keine "richtig feste Beziehung" war.
Canyonqueen
Beiträge: 256
Registriert: Do 3. Okt 2013, 20:57
Geschlecht:

Re: Einen Mann erobern von dem ich nicht sicher weiß ob er Single ist

Beitrag von Canyonqueen » So 14. Apr 2019, 21:22

Madame - ich habe meinen Nickname gelesen - na sowas!! Das ist ja nett :-)
Ab und an lese ich auch noch mal mit, wie man sieht - wenn ich mal nicht so müde bin schreib ich noch mehr, aber jetzt erst mal: bravo!
Hab ich noch nicht geschafft ;-) Liebste Grüße, CQ

Antigone
Beiträge: 68
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 20:58
Geschlecht:

Re: Einen Mann erobern von dem ich nicht sicher weiß ob er Single ist

Beitrag von Antigone » Do 9. Mai 2019, 18:55

Liebstes Sonnenblümchen, liebe alle,
Sonnenblume10 hat geschrieben:
Do 11. Apr 2019, 09:26
Antigone hat geschrieben:
Mi 10. Apr 2019, 18:46


Sag mal, was ist das eigentlich für eine Type? Er hat eine Firma und eine Geheimnummer? Arbeitet er für einen Geheimdienst? Das ist doch eigentlich widersinnig, denn Firmen wollen doch erreicht werden. Normalerweise.
Und wo hast Du den eigentlich aufgegabelt?

Sonnenblume
Keine Ahnung. Ein bindungsunfähiger alternder Schönling vielleicht?
Ja, er hat eine kleine Firma, bei der es natürlich auch eine offizielle Nummer gibt, aber ich habe die rein private Handy-Nummer. Na so eine Leistung!

Wo ich den aufgegabelt habe? Tja... längere Geschichte.

Ich kenne ihn beruflich irgendwie schon ewig. Meist ist er an mir nur vorüber geschwebt, wenn ich in seinem Betrieb zu Gast sein durfte, und meine Produkte dort anpries. Er ging immer an mir so eigenartig vorüber, irgendwie wie ein unerreichbarer Prophet.Und mit viel Sexappeal!
Ich habe ihn eher belächelt und als Womanizer mit tausenden Frauen im Schlepptau eingestuft. Also völlig uninteressant. Ich mag so Typen echt nicht. Immer wieder sind wir uns begegnet, zufällig. Oder manchmal auch weil sein Chef mich an ihn verwies. Dann bequatschten wir rein beruflich meine Produke, und ich dachte mir immer, der ist so schön,aber genauso uninteressant. Tja, und dann irgendwann fragte er mich, ob ich mal einen Kaffee mit ihm trinken gehen wolle. Ich war echt überrascht, da ich doch sicher nicht sein Typ bin. Bodenständig, offen und authentisch. Und er eher undurchschaubar, leicht abgehoben und nur schön. Bei der Einladung dachte ich mir noch gar nichts dabei. Doch dann faszinierte er mich. Er erzählte soviel über sich. Auch über seinen Betrieb und den Job. Und er begann mich zu interessieren. Dann trafen wir uns ab und an und ich verliebte mich in ihn und mein Elend begann....
Das kennst du nun bereits.

Und ich rätsle noch immer, warum er mir nicht aus dem Kopf geht. Meinem Vater habe ich verziehen. Aus ganzem Herzen. Er hat mich auch nie umarmt oder an sein Herz gelassen. So wie der Kaffeetrottel.
Dennoch leide ich noch immer.
Ich bin jetzt in Psychotherapie und hoffe, dass ich das bald loslassen kann. Dann habe ich hoffentlich viel über mich gelernt, und bin kein Opfer mehr für jemanden der nur Egopush oder einen Platzhalter braucht für seine eigenen Defizite.

Sonnenblume10
Beiträge: 2945
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 12:16
Geschlecht:

Re: Einen Mann erobern von dem ich nicht sicher weiß ob er Single ist

Beitrag von Sonnenblume10 » Fr 10. Mai 2019, 11:40

Hey, Anti, welche Freude von Dir zu lesen!!

Tja, immer noch hängt eine Faser Deines Herzens an ihm oder ein Strick! Ich denke, er musste kommen. Er war da, aber uninteressant und nicht weiter bemerkenswert. Dann änderte sich was in dir und etwas in Dir wurde getriggert. Und damit warst Du verloren im Dschungel aus unerfüllten Sehnsüchten, Begierden und Frust bis zur traurigen Erkenntnis, dass nur Du Dich an ihn verloren hattest, während er autark und bei sich blieb. Ein Typ zum Abarbeiten. Den hast Du gebraucht. Ich bin mir sicher, dass gerade er viel in Dir in Gang gebracht hat und ein Auslöser für Dich war, jetzt Dich statt ihn anzuschauen. Er war genau richtig für Dich, denn das Leben hat noch was mit Dir vor. Das merkst Du jetzt doch auch, denn Du bist jetzt sogar in einer Therapie.Wer keine Hoffnung hat, macht keine Therapie.
Die Zeit ist reif für eine Änderung, aber sie gelingt noch nicht. Etwas hält Dich noch bei ihm und das will nicht los lassen, um keinen Preis.
Das sind die Finten des Unbewussten, die ihren Weg gehen, die wir aber nicht begreifen.

Ich habe gerade im Post bei Ananassi über ein Klick-Erlebnis geschrieben, das mir vor Jahren beschieden war. Gwen hat mich drauf gebracht. Wer weiß, vielleicht erlebst Du das auch einmal, dass wie aus dem Nichts sich ein Neben lüftet und Du Dich selbst siehst und begreifst, was Dich an ihm faszinierte und hielt und vlt. immer noch hält.

Ach, übrigens, Dein Vater hat Dich geliebt. Auf seine Weise. Aber es war Liebe, trotz allem.

Sonnenblume

Antigone
Beiträge: 68
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 20:58
Geschlecht:

Re: Einen Mann erobern von dem ich nicht sicher weiß ob er Single ist

Beitrag von Antigone » Fr 10. Mai 2019, 12:32

Liebe Sonnenblume,

danke für deinen letzten Satz!
Der hat mir die Tränen in die Augen getrieben.
Ganz sicher hat mich mein Papa geliebt. Ich bin so froh, dass ich in seinen letzten Stunden bei ihm sein durfte. Ich habe ihm dabei immer wieder den Psalm Davids vorgelesen: "und muss ich auch wandern in finsterer Schlucht, du bist bei mir...."
Ich bin zwar erzkatholisch erzogen worden, bin es aber selbst nicht. Aber der Psalm Davids ist so wunderschön und hat viel Tröstliches.

Danke für deine Zeilen liebe Sonnenblume.
Ich denke oft an dich und lese mit Begierde all deine Kommentare, die du den verschiedenen Leidenden hier im Forum schickst. Überall ziehe ich mir etwas daraus. Du bist eine ganz besondere Lebensberaterin. So gerne würde ich stundenlang mit dir in einem Cafe in Wien sitzen und stundenlang über Gott, die Welt und die Liebe plaudern...

Ja, auch mein Psychotherapeut sagt, dass mich dieser Kaffeevollidiot nach wie vor am Haken hat. Es hat aber nur am Rande mit ihm zu tun. Er versucht nun mich loszuhaken.

Ich hoffe, es gelingt bald.

Der Kaffeetrottel schreibt immer mal wieder. Meist unverfänglich fängt er mit was Beruflichem an. Früher hätte er da eine Sekretärin beauftragt, mich anzufrufen, dass er dies oder jenes braucht. Jetzt macht er es selbst, allerdings ausschliesslich via whatsapp. Ich glaube, der hat ein ganz leeres langweiliges Leben. So schön er auch ist, das ist er wirklich, so hässlich siehts auch in ihm drinnen aus. Jedem Menschen, dem ich ein Foto von ihm gezeigt habe, ist erstaunt wie schön er ist.
Er hatte noch nie eine wirkliche Beziehung (mit 50!) und hat keine Freunde soweit ich weiß. Er hat nur Verehrerinnen und seine Familie (aber keine eigenen Kinder). Und er hat auch noch Geld.
Sonst? Hm.... Ich glaube sonst hat er rein gar nichts. Unterm Strich nicht viel, abgesehen von der Familie. Das ist schon viel, aber sonst hat er genau gar nichts. Sein schönes Äusseres, für das er nichts leisten musste, als täglich ins Fitnessstudio zu gehen.

Ich möchte nicht wissen, wieviele Herzen er schon im Laufe seines Lebens gebrochen hat. Vielleicht ist er wirklich ein Prophet, wie er mir oft vorkam, der einfach nur hier auf Erden wandelt, um Frau dazu zu zwingen, sich mit sich selbst zu befassen. So wie ich es mache, seit ich mit ihm einen Kaffee trinken war. Ich entkomme mir selbst jetzt nicht mehr länger. Bisher war ich damit beschäftigt Kinder, Haus und Job unter einen Hut zu bekommen. Jetzt bin scheinbar ich selbst an der Reihe.

Bitte sorry, ich hab das Zitieren irgendwie noch immer nicht kapiert.

Viele liebe Grüße und bitte schreib mir bald wieder !
Und bitte alle anderen Leser - schreibt mir auch !

Anti

Sonnenblume10
Beiträge: 2945
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 12:16
Geschlecht:

Re: Einen Mann erobern von dem ich nicht sicher weiß ob er Single ist

Beitrag von Sonnenblume10 » Fr 10. Mai 2019, 14:49

Antigone hat geschrieben:
Fr 10. Mai 2019, 12:32
Ja, auch mein Psychotherapeut sagt, dass mich dieser Kaffeevollidiot nach wie vor am Haken hat. Es hat aber nur am Rande mit ihm zu tun. Er versucht nun mich loszuhaken.
Die Seele geht ja meist verschlungene Wege und kommt von hinten. Hinter einem Problem steckt oft ein ganz anderes. Wie bei Träumen, die Dir auch selten direkt sagen, was Dein U-Bewusstsein gerade beschäftigt. Dein PT könnte recht haben. Dann ist der Kaffeetrottel nur ein Indiz und das ist auch tröstlich und weist ihm einen Platz zu. Damit ist er nicht weiter wichtig. Dann bleibt zu ergründen, was die Ursache des Indizes ist, also was an unbewusster Prägung und unbewussten Defiziten dahinter steckt. Das ist das eigentlich Schwierige.
Aber vlt. gelingt es eines Tages und es macht "Klick". Das kommt aber meist nur aus heiterem Himmel und wenn man eigentlich mit was Anderem beschäftigt ist oder mit gar nichts.
Lass die Zeit wirken, das wird schon.Ich habe das Gefühl, Du bist schon viele Schritte weiter gegangen.

LG
Sonnenblume

Gwen
Beiträge: 957
Registriert: So 4. Dez 2011, 15:03
Geschlecht:

Re: Einen Mann erobern von dem ich nicht sicher weiß ob er Single ist

Beitrag von Gwen » Fr 10. Mai 2019, 20:17

Hallo Anti,

ich glaube nicht, dass es Dir hilft, wenn ich hier weiter ins Detail über meinen Mann gehe, was ich auch wenn, dann nur über PN machen würde. Die Konstellation ist auch eine völlig andere, weil wir nun lange Jahre eine enge Beziehung und Ehe hatten oder irgendwie ja auch nicht. Was ich hier über die Dynamik in meiner Geschichte sagen könnte, wird Dir nicht helfen. Wir haben beispielsweise mehrfach die Rollen als aktiver und passiver Vermeider getauscht. Natürlich kann man Typen kategorisieren, dennoch sind alle etwas anders und fallen auf unterschiedliche defizitäre Böden.

Sonnenblume und ich werden wohl geprägt bleiben, indem wir keine so sehr engen Beziehungen ertragen bzw. ich zumindest dann abstürzte. Bisher. Auch ich habe keine langjährigen besten Freunde. Ich distanzierte mich irgendwann. Ich wurde von Kleinkind an von meiner Mutter instrumentalisiert. Ein oft abwesender Vater, der sein Leben gelebt hat. Dazu kamen Umzüge spätestens alle 3 Jahre. Gebrochene Beziehungen schon mit Schulfreunden.

Um etwas zu kämpfen, was nicht zu haben ist. Die Liebe der Eltern, wie man sie hätte spüren wollen, kommt nicht wieder. Das kann kein Partner richten.
Die Frage ist, was Dir wirklich fehlt. Was kannst Du für Dich tun?

Du hängst in einer völligen Illusion fest. Kaffee? Ja und? Wärst Du glücklich, würdest Du an diesen Vogel nicht eine Minute verschwenden. Der ist aus der von Dir geschilderten Geschichte bindungsunfähig. Wir sind das auch mehr oder weniger. Und dann gilt es, jemanden zu finden, mit dem das eben halbwegs machbar ist. So wie Sonnenblume das lebt. Und ihr Leben lebt. Chapeau.

Christian Hemschemeier hat einen guten Kanal auf YouTube. Wenn Du Dich da mal durchhörst, wirst Du wahrscheinlich auch einige Erkenntnisse haben.

Und tue Dir bitte den Gefallen, alles auf den nötigsten geschäftlichen Umgang zu beschränken und ansonsten Funkstille. Es ist der EINZIGE Weg sich wirklich abzukoppeln. Und auch das dauert eben, wenn man so fest hängt.
Manchmal muss man einfach springen und sich auf dem Weg nach unten Flügel wachsen lassen.

Antigone
Beiträge: 68
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 20:58
Geschlecht:

Re: Einen Mann erobern von dem ich nicht sicher weiß ob er Single ist

Beitrag von Antigone » So 12. Mai 2019, 06:58

Liebe Alle,

danke Sonne für deine Zeilen.
Gwen, deine Geschichte würde mich sehr interessieren. Gerne via PN wenn du magst.

Gestern als ich abends von einem Besuch bei meinen Verwandten nachhause fuhr, hatte ich ganz plötzlich ein Bild vor mir.
Ich hab ja einen Hang zur griechischen Mythologie und so wundert es mich, warum ich dieses Bild nicht schon früher gesehen habe.

Der Mensch, der mich nun schon 1,5 Jahre beschäftigt, ist ein trojanisches Pferd!
Er ist ein wunderschönes Kunstwerk aus dunklem Holz das nach aussen ganz glatt poliert ist und herrlich in der Sonne glänzt. Und ich habe den Fehler gemacht und dieses Objekt in meine innere Stadt, meine Seel gelassen.
Und eines Nachts hat sich eine Klappe bei diesem Kunstobjekt geöffnet, die ich vorher gar nicht gesehen habe. Und während ich friedlich schlief und davon träumte um wieviel schöner jetzt meine Stadt ist durch das wunderbare Pferd, kamen aus dem dunklen Inneren furchtbare Gestalten heraus:
Egoismus, Arroganz, Gefühlskälte, Ablehnung, Narzissmus, Zurückweisung, Unzuverlässigkeit, Depression, Gier, Einsamkeit, Hoffnungslosigkeit, Trauer und Hochmut.

Ich werde zusehen, diese Gestalten wieder in das Pferd, das ich mittlerweile nicht mehr schön finde, hineinzusperren und dann aus der Stadt ziehen und im Meer versenken.

Liebe Grüße
Anti

Sonnenblume10
Beiträge: 2945
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 12:16
Geschlecht:

Re: Einen Mann erobern von dem ich nicht sicher weiß ob er Single ist

Beitrag von Sonnenblume10 » Mo 13. Mai 2019, 09:53

Ein treffendes Bild, das Dein Gehirn von ihm gezeichnet hat. Trojanische Pferde taugen nie was, denn sie werden idealisiert gesehen und es werden wunderbare Dinge hinein interpretiert, die dann der Realität nicht standhalten.
Diese Pferde haben auch mit Gier zu tun, Gier von demjenigen, der sie unvorsichtig und verblendet von der Außenfassade hinein lässt.
Und Gier ist ein Zeichen, das etwas im Leben fehlt. Ist es tatsächlich eine Partnerschaft, eine Beziehung? Das erscheint mir zu einfach. Es ist eine gewisse Inhaltsleere des eigenen Lebens, ein Leben nach einem Automatismus, in dem einige Komponenten fehlen. Vielleicht fängst Du mal an, was in Dein Leben hinein zu lassen jenseits von Job, Familie und Haus. Etwas, was nur Dir gehört. Es muss ja nichts Großartiges sein, aber etwas, was eine Insel darstellt, auf die Du Dich mental und physisch mal zurückziehen kannst. Manche machen Yoga, andere lernen Meditationstechniken und ich koche. Wenn ich koche, bin ich bei mir. Ich liebe es, Zwiebeln, Karotten, Sellerie und Petersilienwürzel in Würfelchen zu schneiden. Alles riecht anders und im Topf vermischen sich die Aromen. Das ist die Basis vieler Gerichte bei mir. Und ich möchte dabei bitte nicht gestört werden!

Am Wochenende habe ich Eierlikör selbst gemacht, für einen Geburtstag. Die Frau wünscht sich nichts außer einer Flasche des Lieblingsgetränkes. Ich hätte einen Martini bianco einkaufen können, aber die Idee gefällt mir nicht. Und da geriet ich an ein Rezept für Eierlikör und da ich Eierlikör sehr gerne mag, habe ich ihn versucht. Perfekt gelungen! Darüber freue ich mich und es hat mir wieder mal richtig Spaß gemacht, in meiner Küche zu sein und was Neues zu probieren. Sich und anderen eine kleine Freude machen und schon geht es einem gut.

Ich suche auch oft noch. Aber im Grund genommen fühle ich mich jetzt ganz gut. Ich habe den Bindungsphobiker weit hinter mir gelassen und habe gelernt, mir ein schönes Leben zu machen. Dass da jetzt noch ein verlässlicher Partner ist, ist natürlich eine Bereicherung. Der Bindungsphobiker hatte auch mit Gier bei mir zu tun, das sehe ich heute ganz deutlich. Und auch ich war verblendet und unvorsichtig und habe mich bereitwillig darauf eingelassen, ohne Sicherheitsseil. Dieser eine musste es sein. Auch er ein trojanisches Pferd, das mich enttäuscht und beschädigt hat. Aber nur auf Zeit, denn letztendlich habe ich viel gewonnen. Trojanische Pferde sind auch gute Hinweise für einen selbst. Damals hat mich die Gier nach einem anderen Leben getrieben, mit einem tollen Mann an der Seite, der mein Leben ändern sollte und mir das geben sollte, was ich mir selbst nicht geben konnte. Selbstliebe, Selbstachtung, Selbstbewusstsein und der - selbst defizitär - sollte das alles richten. Der arme Kerl, er tut mir jetzt direkt leid, weil ich so hohe Erwartungen an ihn hatte. Stinkfaul und orientierungslos suchte ich das Heil in einem Mann, weil ich selbst nicht wusste, was ich für mich tun sollte.

Sonnenblume

Sonnenblume10
Beiträge: 2945
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 12:16
Geschlecht:

Re: Einen Mann erobern von dem ich nicht sicher weiß ob er Single ist

Beitrag von Sonnenblume10 » Mo 13. Mai 2019, 10:18

Vielleicht solltest Du das trojanische Pferd auch einfach stehen lassen, wo es ist? Warum sich die Mühe machen, es hinaus zu schieben? Es ist doch eigentlich ein prima Mahnmal für Dich, oder nicht?

Die Inhalte des Pferdes tun Dir nichts mehr, denn es sind die Defizite dieses Mannes, der mit ihnen leben muss und das ist wahrhaftig Strafe genug.
Antigone hat geschrieben:
So 12. Mai 2019, 06:58
Egoismus, Arroganz, Gefühlskälte, Ablehnung, Narzissmus, Zurückweisung, Unzuverlässigkeit, Depression, Gier, Einsamkeit, Hoffnungslosigkeit, Trauer und Hochmut.
Diese Dinge können Dir nichts anhaben, nicht mehr. Du bist in einem Fluß, der Dich trägt und Dich vlt. auch mal wo anschwemmt. Oder Du siehst vom Fluß aus Ufer, wo Du gerne mal anlegen würdest. Aber der Fluß fließt immer weiter. Ich finde diese Vorstellung tröstlich, eine Reise auf einem Fluß als Sinnbild des Lebens.

Sonnenblume

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast