Ist die Beziehung zu retten?

Lässt sich meine Beziehung retten?
Antworten
LariFari91
Beiträge: 2
Registriert: So 31. Mär 2019, 21:59
Geschlecht:

Ist die Beziehung zu retten?

Beitrag von LariFari91 » So 31. Mär 2019, 22:20

Hallo !

Ich wende mich an euch, weil ich leider nicht mehr weiter weiß.

Ich habe seit erst einem halben Jahr einen neuen Freund. Er war für mich der absolute Wahnsinn. Er wollte alles wahnsinnig überstürzen und schon nach 2 Monaten heiraten und zusammen ziehen, ich musste ihn da ziemlich bremsen. Auch meinen Namen hat er sich aufs Bein tatoowiert...

Wir haben uns dann geeinigt erstmal nicht zusammen zu ziehen und das auf Ende des Jahres zu legen, da wir nicht weit auseinander wohnen, wusste ich auch gar nicht, wieso da die Eile ist. Letztendlich waren wir aber praktisch jede Nacht zusammen.

Wir hatten nie große Probleme, ab und zu mal angezickt, worauf er meiner Meinung nach ein bisschen überdramatisch reagiert hat. Er hatte immer wahnsinnige Angst mich zu verlieren und hatte auch nie ein Problem mir (in einem gesunden Maße !!) hinterherzurennen. Ich habe das allerdings nie ausgenutzt.

Er hat sehr viel für mich getan. Ich bekam oft Rosen geschenkt, er plante Überraschungen um mich von meinem stressigen Alltag abzulenken und war einfach immer für mich da, auch bei Krankheiten und extrem psychischen Belastungen.

Ich merke, dass es ihn stark belastet, wenn es mir psychisch nicht so gut geht ( starker Stress im Alltag und lebensgefährliche Krankheiten engster Familienmitglieder). Er weiß nicht so richtig, wie er mir helfen kann, obwohl ich nichts erwarte, sondern einfach nur mit ihm sein wollte.

Ich erinnere mich manchmal an den Moment als ich nach unserem ersten Streit - ich habe vollkommen übertrieben und mich deswegen abends noch entschlossen spontan zu ihm zu fahren und zu entschuldigen - in seine Wohnung kam und er kuschelnd mit meinen Schlafsachen eingeschlafen ist. Also eigentlich echt ein Traummann.

Nun zum eigentlichen Problem: (ich habe seinen Laptop NICHT durchsucht; ich hatte absolut keine Zweifel und durfte an seinen Laptop und WA war auf dem Laptop geöffnet !!)
Wenn er mit Freunden unterwegs war, war öfter mal eine junge Frau dabei, die ihn ziemlich angehimmelt hat und die beiden haben sich öfter unterhalten und sie hat ihn dann auch privat angeschrieben. Er hat die Chats gelöscht und auf Stumm gestellt, damit ich nichts mitkriege. Gelesen habe ich nur, dass sie gefragt hat, ob das Treffen zum Kaffee noch steht. Sie dachte er wäre Single, weil er wohl mal nach einem kleinen Streit meinte "ich werde wohl bald verlassen". Das wir uns natürlich nie getrennt haben, hat er ihr jedoch nie gesagt, sondern ihre Aufmerksamkeit genossen.

Ich habe daraufhin meine Sachen gepackt (er war gerade nicht da) und die Wohnung verlassen und ihm geschrieben. Er hat daraufhin angerufen, aber ich habe alles abgeblockt, weil ich es nicht fassen konnte. Er hat mir die ganze Nacht geschrieben und um ein Gespräch gebeten und ich habe mich darauf eingelassen, wo er mir erklärt hat:
- er wusste, dass sie auf ihn steht und hat es genossen, weil er viel Aufmerksamkeit braucht
- Chats gelöscht, weil ich an sich eifersüchtig bin und grade meine Abschlussprüfung hatte und er mich nicht zusätzlich stressen wollte
- nicht klargestellt, dass er vergeben ist, weil er die Aufmerksamkeit genossen hat.

Ich habe dann natürlich gesagt, dass ihm dann an sich bei uns was fehlen muss. Das hat er verneint. Er meinte, er hat schon immer etwas geflirtet auch in seiner vorherigen Beziehung ( 5 Jahre ) und er weiß ja auch, dass ich gerne flirte. Ich flirte aber NIE so. Für mich geht das schon weit über einen Flirt hinaus.

Er hat mir beteuert, dass er nur mich liebt und seine Zukunft mit mir haben will und er hat noch während ich neben ihm saß diesem Mädchen geschrieben, dass das Treffen nicht stattfinden wird, weil sie wohl missverstanden hat, dass er Single wäre. Sie ist dann ziemlich abgegangen, was ja zeigen muss, dass er schon heftig geflirtet haben muss und daraufhin war ich der Meinung, dass eben schon mehr lief. Er hat ihr das dann aber auch gesagt und sie hat es bestätigt. Also körperlich lief da wohl nichts. Aber sie war bei Treffen mit seinen Freunden häufig dabei, was er mir verheimlicht hat.

Ich weiß überhaupt nicht, was ich von dem ganzen halten soll. ich kann mir nicht vorstellen, das er wirklich fremdgehen wollte, weil er einfach jeden tag 24 Stunden mit mir sein wollte und ich ihn schon immer bremsen musste.

Die letzten zwei Wochen waren für mich sehr stressig, weil ich meine Abschlussprüfung hatte und er da vielleicht etwas zu kurz gekommen ist, aber er hat mir versichert, dass es ihm an nichts gefehlt hat und er weiß wie sehr ich ihn liebe und es für ihn auch absolut keine Bedeutung hatte und er keine Intention dahinter hatte.

Ich weiß jetzt leider überhaupt nicht, was ich glauben soll oder denken soll. Mein Bauchgefühl sagt, dass ich ihm absolut vertrauen kann, gerade auch weil er wirklich nette Sachen sagt. Aber das sind halt auch nur Worte...

Hat jemand einen Tipp für mich ? Ich wäre sehr dankbar!

Bobby41
Beiträge: 392
Registriert: Do 6. Dez 2018, 11:39
Geschlecht:

Re: Ist die Beziehung zu retten?

Beitrag von Bobby41 » Mo 1. Apr 2019, 07:33

Hi. Du weißt nicht, was genau in dem Chat stand. Vielleicht hat er es tatsächlich gelöscht, damit du nicht eifersüchtig wegen ein paar harmlosen Nettigkeiten wirst. Schön ist das natürlich trotzdem nicht. Worüber ich mir an deiner Stelle mehr Gedanken machen würde, ist seine übertriebene Anhänglichkeit und Überschwenglichkeit. Das ist kein gesundes Maß.
Ist das langfristig überhaupt das richtige für dich, wenn dein Freund so unsicher ist und klettet ?
"Zwei Dinge sollten Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel." – Johann Wolfgang Goethe, Erfinder von Chicken Wings mit Pommes

LariFari91
Beiträge: 2
Registriert: So 31. Mär 2019, 21:59
Geschlecht:

Re: Ist die Beziehung zu retten?

Beitrag von LariFari91 » Mo 1. Apr 2019, 09:58

Bobby41 hat geschrieben:
Mo 1. Apr 2019, 07:33
Hi. Du weißt nicht, was genau in dem Chat stand. Vielleicht hat er es tatsächlich gelöscht, damit du nicht eifersüchtig wegen ein paar harmlosen Nettigkeiten wirst. Schön ist das natürlich trotzdem nicht. Worüber ich mir an deiner Stelle mehr Gedanken machen würde, ist seine übertriebene Anhänglichkeit und Überschwenglichkeit. Das ist kein gesundes Maß.
Ist das langfristig überhaupt das richtige für dich, wenn dein Freund so unsicher ist und klettet ?
Hallo Bobby41,
danke für deine Nachricht.

ich hatte nie das Gefühl, dass er super unsicher ist und klettet. Ich habe mich jedenfalls nie eingeschränkt gefühlt und ich habe auch immer genügend Zeit für Freunde gehabt, ohne dass es da Probleme gab.
Die Überschwänglichkeit hat mich jedoch etwas abgeschreckt, aber ich dachte er ist einfach super verliebt und kriegt das nicht so ganz geordnet.

Liebe Grüße

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast