Wo ist der Boden unter mir???

Wie Du in Deiner Situation Deinen Partner zurückgewinnen kannst. Hol Dir in diesem Forum das Feedback von anderen Mitgliedern und tausche Dich aus über Ex-Zurück-Strategien, spezielle Situationen, erste Erfolge, Tipps für die Kontaktsperre uvm.
Itzuf
Beiträge: 237
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 20:28
Geschlecht:

Re: Wo ist der Boden unter mir???

Beitrag von Itzuf » Di 15. Mai 2018, 19:33

Aber, aber nur nicht die Gretchenfrage aus Faust vergessen.

Schiller
Beiträge: 46
Registriert: Do 10. Mai 2018, 13:02
Geschlecht:

Re: Wo ist der Boden unter mir???

Beitrag von Schiller » Mi 16. Mai 2018, 13:48

Heute ist wieder ein so beschi***er Tag... Hab gedacht, ich gönne mir was. Also ab in die Therme. War ein Fehler.
Zeit für Kopfkino, Erinnerungen an gemeinsame Besuche.
Jetzt sitz ich zu Hause und kann nicht mehr. :cry: :cry: :cry:
Es gibt mehr Leute, die kapitulieren, als solche, die scheitern.

zeitschleifchen
Beiträge: 839
Registriert: So 24. Jul 2016, 15:50
Geschlecht:

Re: Wo ist der Boden unter mir???

Beitrag von zeitschleifchen » Mi 16. Mai 2018, 14:53

Mach Dir einen Tee und atme tief durch!

Liebe Grüße
zeitschleifchen

Schiller
Beiträge: 46
Registriert: Do 10. Mai 2018, 13:02
Geschlecht:

Re: Wo ist der Boden unter mir???

Beitrag von Schiller » Mi 16. Mai 2018, 15:36

Ist zwar Kaffee geworden, aber nicht wirklich besser... :cry:
Das wird noch eine schlimme Zeit...
Es gibt mehr Leute, die kapitulieren, als solche, die scheitern.

zeitschleifchen
Beiträge: 839
Registriert: So 24. Jul 2016, 15:50
Geschlecht:

Re: Wo ist der Boden unter mir???

Beitrag von zeitschleifchen » Mi 16. Mai 2018, 16:03

Schiller hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 15:36
Ist zwar Kaffee geworden, aber nicht wirklich besser... :cry:

und das mit dem Atmen klappt? ;)

Schiller hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 15:36
Das wird noch eine schlimme Zeit...
Und die schlimme Zeit wird zu einer wenigen schlimmen Zeit zu einer guten Zeit. Es ist einfacher, wenn Du den Blick in eine positive Richtung orientierst. Du gehst in die Richtung, in die Du schaust.

Liebe Grüße
zeitschleifchen

Schiller
Beiträge: 46
Registriert: Do 10. Mai 2018, 13:02
Geschlecht:

Re: Wo ist der Boden unter mir???

Beitrag von Schiller » Mi 16. Mai 2018, 16:18

Naja, durchatmen nicht wirklich.

Und zu der schweren Zeit kommt ja neben dem Verlust der Partnerin, noch die anstehende Scheidung... Alles grad schwierig.
Es gibt mehr Leute, die kapitulieren, als solche, die scheitern.

Itzuf
Beiträge: 237
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 20:28
Geschlecht:

Re: Wo ist der Boden unter mir???

Beitrag von Itzuf » Mi 16. Mai 2018, 16:21

Schiller hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 16:18
Und zu der schweren Zeit kommt ja neben dem Verlust der Partnerin, noch die anstehende Scheidung... Alles grad schwierig.
Selbst schuld, sorry null Mitleid mit, wie ich bereits schrieb, 3 x nachdenken bevor MANN heiratet.

Aber wir sind alles nur Menschen die Fehler machen, von daher Kopf hoch.

zeitschleifchen
Beiträge: 839
Registriert: So 24. Jul 2016, 15:50
Geschlecht:

Re: Wo ist der Boden unter mir???

Beitrag von zeitschleifchen » Mi 16. Mai 2018, 16:26

Schiller hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 16:18
Naja, durchatmen nicht wirklich.

Und zu der schweren Zeit kommt ja neben dem Verlust der Partnerin, noch die anstehende Scheidung... Alles grad schwierig.
Klar, kann ich verstehen. Dennoch: positiv denken hilft. Du wirst auch diese schwere Zeit überstehen.

Liebe Grüße
zeitschleifchen

Schiller
Beiträge: 46
Registriert: Do 10. Mai 2018, 13:02
Geschlecht:

Re: Wo ist der Boden unter mir???

Beitrag von Schiller » Mi 16. Mai 2018, 17:12

Itzuf hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 16:21
Schiller hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 16:18
Und zu der schweren Zeit kommt ja neben dem Verlust der Partnerin, noch die anstehende Scheidung... Alles grad schwierig.
Selbst schuld, sorry null Mitleid mit, wie ich bereits schrieb, 3 x nachdenken bevor MANN heiratet.

Aber wir sind alles nur Menschen die Fehler machen, von daher Kopf hoch.
Eben....

Und das mit dem heiraten hat sich glaub ich auch in Zukunft erledigt. Aber sag niemals nie....
Es gibt mehr Leute, die kapitulieren, als solche, die scheitern.

Schiller
Beiträge: 46
Registriert: Do 10. Mai 2018, 13:02
Geschlecht:

Re: Wo ist der Boden unter mir???

Beitrag von Schiller » Do 17. Mai 2018, 02:24

Oh Mann... Wieder durchgeschwitzt aufgewacht vorhin...
Sie muss doch wirklich denken, ich habe aufgegeben und lebt jetzt ihr Leben als Single mit allem was dazu gehört.
Während ich vor Sehnsucht und Hoffnung durchdrehe, was sie ja aber nicht weiss!
Jetzt habe ich die Idee, einfach mit einem neutralen Strauss Blumen vor der Tür zu stehen und ein normales Gespräch zu suchen. Ohne zu jammern/flehen. Dass ich versuche, die Trennung zu akzeptieren, dass ich an mir arbeite und die Beziehung reflektiere, meine Fehler erkannt habe. Und dass sie sich ihre Zeit nehmen soll, aber wissen soll, dass ich auf sie warte... Das hört sich FÜR MICH nach einer guten Idee an, aber das ist sie sicher nicht. Oder was meint ihr? Damit hätte ich die Kontaktsperre aber unterbrochen. Jedoch wüsste sie dann, dass ich es noch nicht abgehakt habe...
Es gibt mehr Leute, die kapitulieren, als solche, die scheitern.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Flifla, Google [Bot] und 8 Gäste