Einen Mann erobern von dem ich nicht sicher weiß ob er Single ist

Es hat zwischen Euch "gefunkt", doch er meldet sich nicht mehr. Es ging aus Deiner Sicht alles in Richtung Beziehung, aber plötzlich distanziert er sich. Dieses Forum ist der richtige Ort, wenn es noch keine "richtig feste Beziehung" war.
Antigone
Beiträge: 18
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 20:58
Geschlecht:

Re: Einen Mann erobern von dem ich nicht sicher weiß ob er Single ist

Beitrag von Antigone » Mi 2. Mai 2018, 19:40

[quote=Itzuf post_id=254304 time=1525278879 user_id=43807

WORD!!! Faxen Dicke? Blocken und Tüss. Er hat genug Zeit gehabt.
[/quote]

Ja,das stimmt! er hatte genug Zeit, seit September :x :cry:

Sonnenblume10
Beiträge: 2737
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 12:16
Geschlecht:

Re: Einen Mann erobern von dem ich nicht sicher weiß ob er Single ist

Beitrag von Sonnenblume10 » Do 3. Mai 2018, 16:47

Antigone hat geschrieben:
Mi 2. Mai 2018, 16:21
Ich habe heute wieder unnötig viel an ihn gedacht. Mir war zwar vollends klar, dass es nie was wir mit ihm, aber ich spüre auch dass ich ihn vermisse. Und manchmal bin ich versucht, wieder das bisschen von ihm zu nehmen das er mir gibt. Aber nein, für dieses bisschen zahle ich immer einen viel zu hohen Preis.

Ich habe Angst dass er mir immer wieder schreibt und ich nicht loskomme von ihm.
Wie gesagt, blockieren will ich ihn nicht. Das wäre überzogen und würde ihm meine Hilflosigkeit beweisen. Ich möchte ihn einfach nur ignorieren können. Oder noch besser: ihn abspeisen wie einen nervigen Verehrer!
Mit dem Bisschen, was er Dir zuteilt, hast Du Dich Monate lang zufrieden gegeben, aber das hat Deine innere Zufriedenheit nun leider gar nicht bestärkt, sondern Dich nur in ein Wechselbad der Gefühle katapultiert. Alles gut und nett, wenn Du ihn mal getroffen hast, dann wieder Frust, Enttäuschung und Hoffen auf Dinge, die nicht passieren.
Der Preis dafür ist wahrlich viel zu hoch.

Blockiere ihn oder auch nicht, das ist egal. Mach das, was für DICH gut ist und womit Du am Besten zurecht kommst und frage Dich nicht, was der Kaffeemann von Dir denken könnte oder auch nicht. Was er denkt, weißt Du eh nicht. Also ist es doch gerade egal, denn es geht jetzt um Dich und nicht um ihn.

By the way, abgespeist hast Du ihn doch bereits. Er trat zwar nicht als nerviger Verehrer aufs Tablett, sondern als beziehungsunwilliger Gelegenheitstreff, aber er ist doch abserviert. Du hast ihm gesagt, das reicht mir nicht.
Wenn Du ihn nicht blockieren kannst, dann ignorierst Du ihn halt oder löschst seine Ergüsse ungelesen, denn die helfen Dir garantiert nicht. Aber ich fände ein Blockieren gar nicht so übel, denn die Botschaft an ihn ist dann: Du bist draußen!
Ich sehe das nicht als Zeichen von Schwäche, sondern als Zeichen von Stärke. Aber entscheiden musst Du das selbst.

Sonnenblume
Lerne, Dich und Dein Wohlbefinden in den Vordergrund zu stellen und frage Dich nicht, was er macht oder denkt oder denken könnte.

Antigone
Beiträge: 18
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 20:58
Geschlecht:

Re: Einen Mann erobern von dem ich nicht sicher weiß ob er Single ist

Beitrag von Antigone » Fr 4. Mai 2018, 06:33

Hi again,
Es ist furchtbar.
Konnte die letzten Nächte kaum schlafen, wurde mehrmals schweißgebadet wach und hatte zeitweise so eine Wut fast schon Hass auf meinen Kaffeemann. Tagsüber ist es besser, da denke ich nicht soviel an ihn. Aber in der Nacht macht er mich fertig. Ich habe ihn noch gar nicht überwunden, merke ich somit. Er ist im Unterbewusstsein noch so stark präsent. Ich weiss nicht wie ich ihn los werde. Ich versuche ja, liebe Sonnenblume, mich besser um mich zu kümmern. Ja, du hast sicher recht dass ich das viel zu wenig mache. Ich kriege ihn aber doch nicht so einfach los. Es war Anfang der Woche schon besser. Momentan kommt es mir vor es wird schlimmer. Ich merke auch dass ich ihn jeden Tag ein bisschen mehr vermisse.
Was soll ich nur tun?
Liebe Grüße von Antigone

Antigone
Beiträge: 18
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 20:58
Geschlecht:

Re: Einen Mann erobern von dem ich nicht sicher weiß ob er Single ist

Beitrag von Antigone » Fr 4. Mai 2018, 06:39

quote][/quote]Blockiere ihn oder auch nicht, das ist egal. Mach das, was für DICH gut ist und womit Du am Besten zurecht kommst und frage Dich nicht, was der Kaffeemann von Dir denken könnte oder auch nicht. Was er denkt, weißt Du eh nicht. Also ist es doch gerade egal, denn es geht jetzt um Dich und nicht um ihn.
Und was ist, wenn das Beste für mich ist, wenigstens die paar Brocken die er mir zuwirft, zu nehmen? Weil ich mehr einfach nie bekommen werde? Und weil man vielleicht auch lernen kann das bisschen zu genießen?

Insane1972
Beiträge: 983
Registriert: Do 26. Jan 2017, 09:35
Geschlecht:

Re: Einen Mann erobern von dem ich nicht sicher weiß ob er Single ist

Beitrag von Insane1972 » Fr 4. Mai 2018, 07:03

Antigone hat geschrieben:
Fr 4. Mai 2018, 06:39
Und was ist, wenn das Beste für mich ist, wenigstens die paar Brocken die er mir zuwirft, zu nehmen? Weil ich mehr einfach nie bekommen werde? Und weil man vielleicht auch lernen kann das bisschen zu genießen?
Tust Du nicht. Du glaubst das nur, weil Dir nichts anderes übrig bleibt. Du bist ausgehungert und schnappst gierig nach den Krūmeln, die er Dir zuwirft. Mit der Zeit reicht Dir das nicht mehr. Da wirst Du einfach mehr wollen. Und dieses "mehr" ist reichlich vorhanden, nur eben nicht bei Deinem Ex.
Nehmen wir an, Du hättest tierisch Lust auf ein Snickers. Und der Edeka, bei dem Du immer einkaufst, hat Snickers aus dem Sortiment genommen. Zwei Schritte weiter ist ein Rewe. Was machst Du? Sagst Du, ich will zwar unbedingt Snickers, aber wenn ich es hier in diesem einen Supermarkt nicht bekomme, nehme ich halt was anderes?
Ist sicher ein dusseliges Beispiel, aber ich hoffe, Du merkst was ich sagen will.

Du wirst sicher eine Weile auf Sparflamme bei ihm weiter machen. Weil Du hoffst, dass es noch mal wieder mehr wird. Aber wenn dem nicht so ist, hast Du irgendwann von selber die Schnauze voll.

"Junge schreib mir ne Ballade
Bin ne Perle mit Stil
Ich will nich alles von dir haben
Aber ich will viel" - Peter Fox, "Zucker"
In den Tiefen des Winters erfuhr ich schließlich, dass in mir ein unbesiegbarer Sommer liegt.
- Albert Camus -

Sonnenblume10
Beiträge: 2737
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 12:16
Geschlecht:

Re: Einen Mann erobern von dem ich nicht sicher weiß ob er Single ist

Beitrag von Sonnenblume10 » Fr 4. Mai 2018, 09:45

Peter Fox habe ich eine Zeitlang rauf und runtergehört und zwar genau zu dem Zeitpunkt, als mein Ex. in meinem Leben war. Irgendwie hat mir das momentan immer geholfen.

Antigone, es ist gibt ein prima Mittel gegen Entzugserscheinungen. Abstinenz!!! Tut weh, schmerzt und die Sehnsuchtsanfälle sind schwer erträglich. Dann kommt dazwischen wieder die Hoffnung, von der man weiß, dass sie umsonst ist oder man redet sich ein, dann werden wir halt Freunde und ich bin damit glücklich und zufrieden.
Diese Strategien dienen nur dazu, dass Du Dich momentan wieder ein wenig ruhig stellst und für Momente die Scheuklappen wieder aufsetzst, aber es sind keine Lösungen auf Dauer.

Halte Dir vor Augen, dass die Botschaft an den Kaffeemann klar und deutlich war. Du willst mehr als im Abstand von Wochen mit ihm ein Eis löffeln. Das hat er begriffen, denn so dumm kann auch er nicht sein. Was hat es gebracht? Nichts, denn sein Verhalten änderte sich nicht, er stellte Dir lediglich in Aussicht, seinen Zeitplan ein wenig umzustellen. Das bedeutet im Klartext, dass er keine Änderung Euerer Beziehung will. Er kann Dir nicht mehr geben als das.
Es ist halt nun mal so, dass die Zuneigung und der Wunsch nach Nähe ungleich verteilt ist und dann ist es so und es bleibt so. Der eine will eine Beziehung, der andere einen lockeren und gelegentlichen Kontakt. Bei Ungleichgewicht in den Wünschen bleibt zumindest einer auf der Strecke und das bist in diesem Fall Du. Es könnte ja auch genau so gut andersherum sein. Dann könntest Du auch nicht mehr Zuneigung zu ihm herzaubern.

Letztendlich bleibt dann nur Kontaktsperre, denn erst dann sehen die Gefühle irgendwann ein, dass der Zug abgefahren ist und da sie sich auch nicht ewig quälen wollen, sorgen sie dafür, dass sich Dein Fokus wieder auf etwas anderes verschiebt. Werden sie aber beständig wieder "angefüttert" durch Treffen, Telefonate, SMS, WA usw., so werden sie beständig in einer Art Hunger gehalten. Du frisst Brösel vom "Tisch des Herrn" und wirst doch nie satt. Enttäuschung ist die Folge und die wird zu einer Art Dauerzustand, der Dein Leben vergällt.
Die Stärke diese Zeit jetzt durchzuhalten, kannst Du aufbringen. Immer wenn es Dich wieder in den Fingern juckt (nur mal melden, nur mal zaghaft anklopfen und mich in Erinnerung bringen ...), dann sage Dir, ich warte jetzt 24 Stunden lang und tue nichts. Nach den 24 Stunden kannst Du erneut überlegen, aber meist ist man doch so froh, dass man die durchgestanden hat und das Gewonnene nicht wieder zunichte machen möchte.

Sag mal, bist Du Dir denn nicht auch mehr wert? Ja, ich weiß Du bist 50 oder darüber und die Herren liegen Dir nicht zu Füßen und es ist so schwer, ein passendes Exemplar zu finden, weil auf dem Markt entweder nur gebundene oder untaugliche Männer sind oder solche, die nur das Eine wollen und nicht Dich. Aber auch das ist eine Frage der inneren Einstellung. Wer sich selbst klein macht und als bedürftig ansieht, der zieht meist entsprechende Gegenstücke an, nämlich solche, die wiederum ihre Defizite an Dir ausleben. Die Macht überlässt Du ihm und möglicherweise ist das auch ein Grundproblem von Dir, das sich durch Dein Leben zieht.
Über Dich solltest Du dir Gedanken machen! Welche inneren Dämonen reiten mich da? Was suche ich bei ihm, den ich doch nicht kriege? Warum kann ich nicht abschließen, weil ich mir zu schade dafür bin, einem unwilligen Kaffeetrinker hinterher zu schmachen? Das wären mal Dinge, die Dich als Person weiter bringen würden und die zu einer Weiterentwicklung führen könnten. Zu mehr Selbstbewusstsein, mehr Lebensfreude, mehr positives Selbstgefühl und dann hätte so ein Kaffeemann bei Dir erst gar keine Chance.

Du fühlst Dich zu wenig als "Königin" in Deinem Leben, sondern als übrig gebliebenes Aschenputtel, das sein Glück von der Zuwendung eines Mannes abhängig macht. Und dann suchst Du Dir dazu auch noch einen aus, den Du eh nicht kriegst. Auch das ist eine Finte Deines Inneren. Ich hätte ja so gerne einen Mann und zwar genau diesen einen, aber den kann ich nicht haben. Du suchst, wo es umsonst ist, weil Dein Inneres Dich zielsicher zu einem wie ihm hinführt. Vordergründig willst Du eine Beziehung, hintergründig verweigerst Du sie, weil Dein Unterbewusstsein Dich dazu lenkt.

Komm Dir mal selbst auf die Schliche und versuche die Ursachen dieser Muster zu ergründen. Wenn Du weißt, warum Du wahrscheinlich so handelst, kannst Du Dich selbst ein wenig an die Hand nehmen und Dein trauriges, inneres kleines Kind trösten. Das bräuchte Pflege von Dir statt Selbstmartyrium. Aber leiden ist oft leichter als lösen, denn das Leiden verschafft großartige Gefühle, auch wenn sie negativ sind und Leiden sind wir gewohnt.

Abschied vom Leid und Zuwendung zu sich selbst sind schwerer zu bewerkstelligen, denn das macht oft Angst und könnte weh tun. Das tut es auch, aber die Scherzen erträgst Du dann um Deinetwillen nicht nicht wegen eines Mannes, der nicht auf Dich steht.
Wenn der eines Tages seine "Königin" trifft und endlich in die Puschen kommt, dann bleibt für Dich nicht mal mehr ein gemeinsamer Cafebesuch übrig.

Sonnenblume

PS. Das Wetter soll gut werden. Tu Dir was Schönes, pflege Dein trauriges inneres Kind und tu ihm was Gutes!

Insane1972
Beiträge: 983
Registriert: Do 26. Jan 2017, 09:35
Geschlecht:

Re: Einen Mann erobern von dem ich nicht sicher weiß ob er Single ist

Beitrag von Insane1972 » Fr 4. Mai 2018, 09:55

Das Album "Stadtaffe" ist das I-Ging. Könnte es zumindest für all diejenigen sein, die plötzlich feststellen, dass sie mehr vom Leben wollen. Wird Zeit, dass der Mann mal wieder was Neues Solo macht.
In den Tiefen des Winters erfuhr ich schließlich, dass in mir ein unbesiegbarer Sommer liegt.
- Albert Camus -

Antigone
Beiträge: 18
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 20:58
Geschlecht:

Re: Einen Mann erobern von dem ich nicht sicher weiß ob er Single ist

Beitrag von Antigone » So 13. Mai 2018, 10:30

Liebes Sonnenblümchen,
als würdest du mich kennen und bei allen Dates mit dem unwilligen Kaffeemann dabei gewesen sein!

Ja, ich bin mir schon auf die Schliche gekommen: als Kind bin ich immer meinem Vater hinterher gerannt, der aber nie Zeit hatte mir Aufmerksamkeit und Zuwendung zu schenken. Er war auch für mich unerreichbar, so wie der Kaffeemann.
Es hilft mir nur leider nicht. Ich kann es nicht abstellen. Er spukt mir im Kopf herum und versaut mir derzeit mein Leben total.
Am Freitag hat er mir wieder gewhatsapped, ob wir uns wieder mal auf einen Kaffee treffen oder spazieren gehen. So, als hätte ich nie was von Ende und Aus gesagt. Er nimmt mich einfach nicht ernst. Hab dann hin und her geschrieben mit ihm , wieder mit der Mitteilung dass ich mich nicht mehr mit ihm treffen werde. Ich bin mir sicher, er wird sich wieder melden.
Ich habe vorsorglich wieder alles gelöscht, um nicht in Versuchung zu kommen ihm zu schreiben. Ich hätte es schon getan, wenn ich seine Nummer hätte. Ich vermisse ihn sosehr!
Das Beispiel mit dem Snickers ist gut Insane. Natütrlich würde ich sofort in den benachbarten Laden gehen um mir ein Snickers zu holen. Ich esse kein Mars wenn ich gerade auf Snickers Lust habe. Aber beim Kaffeemann gelingt es mir nicht. Da würde ich auch Salzstangen essen anstatt dem Riegel auf den ich gerade so scharf bin. Echt arg. Und ich weiss nicht wie ich mich da rausholen soll. Alle Gedanken kreisen nur um ihn. Das erste woran ich morgens denke ist er. UNd dann geht es weiter. Ich hätte ihn so gerne in meinem Leben! Er ist so angenehm ruhig , so ganz anders als ich. Ich vermisse ihn so unendlich und es wird gar nicht besser.
Wie kann man sich entlieben? All die Sachen die ich mir einreden versuche funktionieren nicht. Auch nicht wenn ich daran denke, wie sehr und wie oft er mich im Regen stehen hat lassen mit meinen Gefühlen.
Ich freue mich auf eure hilfreichen Antworten. Vielen Dank dafür. Ich weiss nicht, wie es mir ginge ohne euch. Sicher noch viel viel schlechter.
Ihr seid besser als jeder Psychotherapeut.

Antigoen

Lita
Beiträge: 7
Registriert: Mo 17. Sep 2012, 15:20
Geschlecht:

Re: Einen Mann erobern von dem ich nicht sicher weiß ob er Single ist

Beitrag von Lita » So 13. Mai 2018, 22:31

Hallo Antigone

Deine Geschichte beschäftigt mich irgendwie und hat mich zum Nachdenken animiert. Ich wundere mich einfach etwas über deinen komischen Kaffemann. Du schreibst, dass ihr euch schon seit 15 Jahren kennt und dann habt ihr euch mal zum Kaffee getroffen. Hatte ER damals die Initiative zu einem Treffen ergriffen oder DU? Warum will er dich denn eigentlich immer zu einem Kaffee treffen? Ist er einsam? Nach so vielen Treffs habt ihr doch hoffentlich auch schon über Privates geredet, oder redet ihr immer nur Oberflächliches (TV, Fussball, Reisen, Wetter, etc.). Was weisst du eigentlich über ihn? Bei einem seiner Treffs, sagte er, dass er single sei, so wie du. Hat er Kinder, ist er geschieden, getrennt, oder verwitwet? Wie alt seit ihr? Könnte er schwul sein? Ist er psychisch angeschlagen?

Ich finde nach so vielen Treffs ist die Zeit Reif (freundlich) Klartext mit ihm zu reden. Was sollen denn diese ganzen Kaffeetreffen mit ihm überhaupt, wenn er ja nicht wirkliches Interesse für dich als Frau hat? Bist du einfach ein Zeitvertreib für ihn? Ich finde, es ist Zeit mit ihm über deine Gefühle Tacheles zu reden, sag ihm, dass du Gefühle hast für ihn, dass du ihn als Mann vermisst, aber du nicht weisst woran du mit ihm bist, und dass dich diese Situation mit ihm enorm stresst.

Ist er vielleicht schüchtern? Will er vielleicht absichtlich nichts Pushen und wartet geduldig, bis du den Anfang machst?

Seltsamer Kaffeemann.

Lita

Antigone
Beiträge: 18
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 20:58
Geschlecht:

Re: Einen Mann erobern von dem ich nicht sicher weiß ob er Single ist

Beitrag von Antigone » Mo 14. Mai 2018, 16:36

Hallo Lita,
danke für deinen Post und die Fragen. Manche habe ich mir schon selbst gestellt und über manche habe ich jetzt nachgedacht.
Lita hat geschrieben:
So 13. Mai 2018, 22:31
Hallo Antigone

Deine Geschichte beschäftigt mich irgendwie und hat mich zum Nachdenken animiert. Ich wundere mich einfach etwas über deinen komischen Kaffemann. Du schreibst, dass ihr euch schon seit 15 Jahren kennt und dann habt ihr euch mal zum Kaffee getroffen. Hatte ER damals die Initiative zu einem Treffen ergriffen oder DU?

Ja. Er wollte sich mit mir treffen.


Lita hat geschrieben:
So 13. Mai 2018, 22:31
Warum will er dich denn eigentlich immer zu einem Kaffee treffen? Ist er einsam? Nach so vielen Treffs habt ihr doch hoffentlich auch schon über Privates geredet, oder redet ihr immer nur Oberflächliches (TV, Fussball, Reisen, Wetter, etc.). Was weisst du eigentlich über ihn? Bei einem seiner Treffs, sagte er, dass er single sei, so wie du. Hat er Kinder, ist er geschieden, getrennt, oder verwitwet? Wie alt seit ihr? Könnte er schwul sein? Ist er psychisch angeschlagen?

Das habe ich ihn gefragt und er meinte nur lapidar, weil ich eine tolle Frau bin.
Ich glaube nicht, dass er einsam ist. Er jammert doch immer wieder mal dass er einfach zuviel um die Ohren hat und keine Zeit für sich selbst. Und da soll er dann auch noch Termine für mich finden? Ach der Arme! Nein das kann ich ihm nicht antun. Deshalb hab ich ihm auch schon erklärt dass ich raus bin.
Ja wir haben Privates gesprochen, seine Familie ist ihm sehr wichtig, also Eltern und Geschwister und so. Er selbst hat keine Kinder.Wir sind um die 50. Ogott, und benehmen uns dämlichter als 15 jährige. Ich glaube die sind besser in der Lage Klartext zu reden. Unsere Beziehung haben wir nie besprochen. Die ist einfach viel zu undefinierbar um darüber zu reden. Ich wüsste echt nicht wie ich ihn fragen sollte was das ist zwischen uns zwei . Ich glaube ich tu ihm gut , weil ich nicht an ihm ziehe und er sein kann wie er ist, wenn wir zusammen sind. Also er ist nicht verliebt in mich deshalb braucht er auch nicht irgendwie ein Imponiergehabe aufzufahren oder mich mit ausgefallenen Idee für Freizeit zu beeindrucken. Ich bin glaube ich sowas wie eine Schwester. Nein, ich glaube nicht dass er schwul ist.
Psychisch angeschlagen? Hmm.... das kann man immer schwer beurteilen. Und wer ist das nicht in unserem Alter? :lol:

Ob er zu schüchtern ist um in die Pushen zu kommen? Nein, das glaube ich auch nicht. Er ist ja eher der Typ dem die Frauen hinterherrennen. Manchmal frage ich mich , ob er nicht ein Player ist. Hab das auch schon gegooglet. Manches trifft zu auf sein Verhalten.
Was ich für ihn bin? Ja, vielleicht einfach nur Zeitvertreib, der nichst einfordert. Ich glaube die meisten Frauen würden forscher vorgehen als ich und sich nicht immer Kaffee-Spaziergang-Larifari zufrieden geben. Aber ich habe die Stunden immer so genossen! Es war so unaufgeregt, so easy-cheesy und so. Hinterher habe ich halt dann immer diese Leere gespürt. Er hat sich dann auch erst immer wieder nach Tagen gemeldet. Niemals ein "Fahr vorsichtig" oder "bist du gut nachhause gekommen" oder "danke für den schönen Nachmittag/Abend" oder "ich freue mich auf ein Wiedersehen" oder "wann sehen wir uns wieder" oder "ich mag deine Gesellschaft" .......

Liebe Grüße von
Antigone

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste